Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien » Spanien Geschichte » Karlistenkriege

Karlistenkriege - Kampf um die Thronfolge in Spanien

Werbung:

Vorgeschichte der Karlistenkriege

Ausgelöst wurden die Karlistenkriege durch eine Änderung in der Thronfolge, wie sie zu Zeit auch im aktuellen Spanien diskutiert wird. Nachdem König Ferdinand VII. keine männlichen Erben hatte, ließ er am 29. März 1830 die alte kastilische kognatische Erbfolge wiederherstellen und hob damit das Salische Gesetz der Erbfolge auf. Diese sah vor, dass Frauen nur dann den spanischen Thron besteigen dürfen, wenn keine lebenden männlichen Verwandten zur Verfügung stehen. Dies war 1713 von König Philipp V. eingeführt worden, mit der Regelung sollte verhindert werden, dass die beiden Kronen Spaniens und Frankreich in einer Hand vereinigt werden konnten.

Beim Tod von König Ferdinand VII. wäre damit nicht seine Tochter, die zum Zeitpunkt seiner Änderung noch nicht geboren war, Königin von Spanien geworden, sondern sein jüngerer Bruder Don Carlos.

Don Carlos wird aus der Thronfolge ausgeschlossen

Durch die neue Regelung wurde Don Carlos (1788 bis 1855) von der Thronfolge ausgeschlossen. Dies sorgte bei den Karlisten für Empörung. Allerdings ging die Spaltung schon länger durch Spanien. Die Änderung der Thronfolge war nur ein Höhepunkt der Krise in Spanien. So war Don Carlos bereits 1827 nach einem Aufstand in Katalonien zum König ausgerufen worden. Da König Ferdinand VII. aber mit Entschlossenheit gegen den Aufstand vorging, winkte Carlos dem Begehren aus Katalonien ab, um sich nicht den Vorwurf des Hochverrates auszusetzen.

1833 starbt dann Isabellas Vater Ferdinand II., Isabella wird im Alter von zwei Jahren Königin von Spanien, ihre Mutter Maria Cristina von Sizilien (1806 bis 1878) wird Vormund der unmündigen Königin.
Unmittelbar nach dem Tod von Ferdinand VII. sollte sich sein Ausspruch: Spanien ist eine Bierflasche, und ich bin der Pfropfen. Wenn ich herausspringe, wird sich der gesamte Inhalt in Gott weiß welche Richtung ergießen. bewahrheiten. Es entzündete sich der Konflikt zwischen Liberalen, die Königin Isabella unterstützten und Absolutisten, die Don Carlos unterstützten. Der Konflikt grenzte viele Jahre an einen Bürgerkrieg. So riefen der Bischof von León sowie die Jesuiten dazu auf, zu den Waffen zu greifen, um Don Carlos zu unterstützen. Insgesamt gab es drei Carlistenkriege, die alle als Guerillakriege begannen.

Carlistenkriege weiterlesen

Kampf um die Thronfolge in Spanien: Die Carlistenkriege
Spanische Bürgerkrieg (1936 bis 1939)

Interessante Artikel zum Thema spanisches Königshaus:

Spanische Thronfolge

Die Thronfolge in Spanien wird durch die Verfassung geregelt. Auf Platz eins der spanischen Thronfolgeliste liegt Kronprinz Felipe von Spanien.


Spanische Könige Haus Habsburg
Spanische Geschichte | Carlismus
Siehe auch Regierungschefs seit 1975

Aktuelle Artikel bei Spanien Bilder


Geschichte
Spanische Stadtnamen
Alexander von Humboldt
Geschichte im Überblick
Reconquista in Spanien
Mauren, Christen und Juden
Geschichte der Kanaren
Karlistenkriege
- Kampf um die Thronfolge
Spanische Armada - Geschichte Spaniens
Spanische Legion
Staatsoberhäupter von Spanien
Spanischer Befreiungskrieg
Spanischer Bürgerkrieg
Hundert wichtigste Spanier und Spanierinnen der Geschichte
Abbas Ibn Firnas
Juan Sebastian Elcano
Francisco Goya
Ferdinand Magellan
Pablo Picasso
Antoni Gaudi
Christoph Kolumbus
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Karlistenkriege - Kampf um die Thronfolge in Spanien