Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien » Spanien Geschichte » Geschichte der Kanaren

Geschichte der Kanaren

Werbung:

Die Geschichte der Kanarischen Inseln, einer Inselgruppe kurz vor Afrika.

Zeittafel, Guanchen, Eroberung durch Spanien


Die Kanaren sind eine Inselgruppe im Atlantik, etwa 150 Kilometer westlich von Marokko. Damit gehören die Kanaren geographisch zu Afrika, politisch aber seit ihrer Eroberung im 15. Jahrhundert zu Spanien. Zu den Kanarischen Inseln gehören: Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote, Fuerteventura, La Palma, La Gomera sowie El Hierro. Dazu kommen etliche kleinere und teils unbewohnte Inseln.

Die ersten, die vom Mittelmeer kommend die Kanaren besuchten, waren wohl die Phönizier im 5. Jahrhundert vor Christi. Herodot berichtete später allerdings, dass die Phönizier bereits 600 v. Chr. Auf die Kanaren gelangten. Auch den Römern waren die Inseln bekannt. Pomponius Mela und Plinius erwähnen sie als Inseln der Glückseligen (Fortunatae insulae). Ab dem 4. Jahrhundert tauchen die Kanaren dann in der Geschichte kaum noch auf. Sowohl von den Phöniziern als auch von den Römern gibt es archäologische Funde auf den Inseln.

Die Kanaren waren bereits in der Antike bekannt, obwohl sie jenseits der Meerenge von Gibraltar lagen, und die Insel El Hierro, damals bekannt als Ferro. So verlegte Claudius Ptolemaeus den Nullmeridian 150 nach Christi an die westliche Grenze der damals bekannten Welt, für ihn die Isla del Meridiano (El Hierro oder Ferro), die westlichste der Kanarischen Inseln. Der Ferro-Meridian wurde bis ins 20. Jahrhundert als Nullmeridian verwendet, 1634 bestätigte eine Gelehrtenkongress aller seefahrenden Nationen Ferro als Nullmeridian, erst 1884 verlor El Hierro den Rang an Greenwich.

Besiedelt wurden die kanarischen Inseln bereits 3000 v. Chr., vermutlich durch Siedler aus Nordafrika. Die Guanchen, die Altkanarier besiedelten die Kanaren etwa 1000 v. Chr.

Das Wissen über die Lage der Kanaren ging verloren, erst im 14. Jahrhundert wurden sie im Auftrag Spaniens wieder entdeckt. Im 15. Jahrhundert begann dann die Eroberung der Kanaren durch die Spanier. Die Guanchen verteidigten teilweise ihre Heimat erbittert, hatten aber gegen die militärische Übermacht der Spanier nicht viel entgegenzusetzen.

1351 erlässt Papst Clemens VI. eine Päpstliche Bulle, die zur Gründung des ersten Episkopates in Telde auf Gran Canaria führte. Hier sollten gewaltlose Einheimische zum Christentum bekehrt werden. Fromme Händler der Baleareninsel Mallorca hatten diese päpstliche Bulle bewirkt. Nebeneffekt sollten friedliche Handelskontakte mit den Ureinwohnern sein. 1393 wurde dann Spaniens Interesse an der Inselgruppe endgültig geweckt, Sklavenhändler aus Sevilla entdeckten sie als Jagdrevier. In der Folge scheiterte die friedliche Missionierung von Gran Canaria.


Erst mit der Eroberung der Inseln durch den Normannen Jean de Béthencourt und seinem Gefolgsmann Gadifer de la Salle zu Beginn des 15. Jahrhunderts beginnt die belegbare Geschichte der Kanaren. 1402 setzte Béthencourt das erste Mal seinen Fuß auf Lanzarote, die endgültige Eroberung dauerte fast einhundert Jahre, bis Alonso Fernández de Lugo 1496 als letzte Insel auch Teneriffa erobert. Die Eroberung bedeutete das Ende der steinzeitlichen Kultur der Altkanarier (Guanchen). Viel übrig geblieben ist von ihnen nicht, Spuren finden sich allerdings noch in einige Stadtnamen, die an die Ureinwohner erinnern. Mit Hilfe der modernen Gentechnik konnte vor einigen Jahren aus nachgewiesen werden, dass noch etwa 40 Prozent der heutigen einheimischen Bevölkerung mit der Urbevölkerung verwandt ist.

1479 erreichte Königin Isabella I. den Vertrag von Alcacovas, der die Kanarischen Inseln endgültig in den Besitz Kastilien brachten und Portugal hier leer ausgehen ließ. Der Vertrag von Tordesillas 1494 nach der Entdeckung Amerikas durch Christoph Kolumbus manifestierte die spanischen Besitzansprüche an den Kanarischen Inseln noch einmal. Die Kanaren wurden zum wichtigen letzten Stützpunkt vor der Überfahrt in Richtung Amerika und so machte auch Christoph Kolumbus hier auf seinen vier Fahrten mehrfach Halt, um noch einmal frisches Wasser und Proviant aufzunehmen.



Die Kultur der Altkanarier überstand die Eroberung nicht lange. Nach den Friedensschlüssen auf den verschiedenen Inseln waren es nur wenige, die sich der modernen Zivilisation verschlossen. Das mag damit zusammenhängen, dass die Kanaren über keine Erze und Metalle verfügten, die Guanchen also mehr zwangsweise auf der Stufe einer steinzeitlichen Kultur zurückgeblieben waren. Es gab zwar Widerstände einiger Altkanarier, die sich in abgelegene Täler zurückgezogen hatten, diese hielten aber nicht lange an.

Zu Beginn des 15. Jahrhunderts waren die Kanaren eher unterbesiedelt. So lebten auf Gran Canaria wohl kaum 3000 Einwohner. Der Aufschwung in der Zuckerrohrwirtschaft änderte dies dann. Einwanderer vom spanischen Festland kamen, aber auch afrikanische Sklaven wurden hier her verschleppt. 1550 waren es aber immer noch nur 8000 Menschen, die auf Gran Canaria lebten.

Die Geschichte der Kanaren bis zu ihrer Eroberung durch Spanien
Geschichte der Kanaren: Die Guanchen / Altkanarier
Auf den Spuren der Guanchen / Altkanarier auf den Kanaren
Kultstätte Cuatro Puertas Wissenswertes
Kultstätte Cuatro Puertas auf Gran Canaria Bilder

Aktuelle Artikel bei Spanien Bilder


Geschichte
Spanische Stadtnamen
Alexander von Humboldt
Geschichte im Überblick
Reconquista in Spanien
Mauren, Christen und Juden
Geschichte der Kanaren
- Zeittafel Geschichte der Kanaren
- Guanchen / Altkanarier
- Spuren der Guanchen auf den Kanaren
- Montana Cuatro Puertas
Karlistenkriege
Spanische Armada - Geschichte Spaniens
Spanische Legion
Staatsoberhäupter von Spanien
Spanischer Befreiungskrieg
Spanischer Bürgerkrieg
Hundert wichtigste Spanier und Spanierinnen der Geschichte
Abbas Ibn Firnas
Juan Sebastian Elcano
Francisco Goya
Ferdinand Magellan
Pablo Picasso
Antoni Gaudi
Christoph Kolumbus
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Geschichte der Kanaren: Zeittafel, Guanchen, Eroberung duch Spanien