Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien » Spanien Geschichte » Christoph Kolumbus » Vertrag von Tordesilla

Rückreise nach Europa - Vertrag von Tordesilla

Werbung:

Bereits am 16. Januar 1493 macht sich Christoph Kolumbus mit seinen verbleibenden zwei Schiffen auf die Rückreise. Da die beiden Schiffe zu klein sind, lässt er einen Teil seiner Mannschaft, etwa 40 Mann, auf La Isla Española in La Navidad zurück. Keine gute Idee, sie werden später von den Kaziken ermordet und die Stadt La Navidad wird niedergebrannt. Da sein Flagschiff ja zerstört worden ist, übernimmt er das Kommando der Niña. Am 15. März erreicht er nach stürmischer Fahrt Spanien. Dort wird ihm ein triumphaler Empfang bereitet. Seine Privilegien werden von Isabella und Fernando, die ihn begeistert empfängen, bestätigt.

Auch Papst Alexander VI. bestätigt in der Bulle Inter caetera das Anrecht Spaniens auf die entdeckten und noch zu entdeckenden Gebieten, er teilt die Welt quasi in einen spanischen und einen portugiesischen Teil auf. Die Grenze legt er 100 spanisch Meilen westlich der Kapverdischen Inseln fest. Damit wollte der Papst einen Krieg zwischen den damals bedeutendsten katholischen Mächten in Europa verhindern. Vielleicht spielte aber auch eine Rolle, dass Alexander VII. in Spanien geboren worden war. Diese Grenze wird ein Jahr später durch den Vertrag von Tordesilla modifiziert und auch von Portugal anerkannt. Die Grenze wird auf 370 spanische Meilen (Leguas) westlich der Kapverdischen Inseln verschoben. Portugal behält damit die Kontrolle des Seewegs nach Indien entlang der afrikanischen Küste und was damals noch nicht bekannt war, erhält später die Kontrolle über Brasilien. Es ist aber nicht auszuschließen, dass Portugal von der Existenz Brasiliens wusste.

Auf der Grundlage des Vertrag von Tordesilla ließ König Ferdinand II. von Aragon das Dokument Requerimiento (Aufforderung) anferdigen. Dieses sollten die spanischen Kapitäne vortragen, wenn sie in der Neuen Welt auf Einheimische stießen. Die Kapitäne sollten dieses eröffnen, dass der Papast als Stellvertreter Gottes das betreffende Land dem König geschenkt habe. Die Einheimischen wurden darin aufgefordert, den Papast, die Kirche und den König als neue Herren anzuerkennen. Sollten sie dieses nicht tun, wurde in der Aufforderung Requerimiento mit Gewalt gedroht und die Versklavung von Frauen und Kindern.



Aktuelle Artikel bei Spanien Bilder


Geschichte
Spanische Stadtnamen
Alexander von Humboldt
Geschichte im Überblick
Reconquista in Spanien
Mauren, Christen und Juden
Geschichte der Kanaren
Karlistenkriege
Spanische Armada - Geschichte Spaniens
Spanische Legion
Staatsoberhäupter von Spanien
Spanischer Befreiungskrieg
Spanischer Bürgerkrieg
Hundert wichtigste Spanier und Spanierinnen der Geschichte
Abbas Ibn Firnas
Juan Sebastian Elcano
Francisco Goya
Ferdinand Magellan
Pablo Picasso
Antoni Gaudi
Christoph Kolumbus
- Christoph Kolumbus Familie
- Verschleierung der Herkunft
- Entdeckte Kolumbus Amerika?
- Wer entdeckte Amerika?
- Christoph Kolumbus bis 1480
- Seeweg nach Indien
- Westroute nach Indien
- Kugelgestalt der Erde
- Kolumbus sucht Unterstützung
- Kolumbus verlässt Portugal
- Christoph Kolumbus ändert seine Taktik
- Zustimmung des Königspaars
- Christoph Kolumbus erste Reise 1492 bis 1493
- Vertrag von Tordesilla
- Das Ei des Kolumbus
- Kolumbus 2. Reise
- Kolumbus 3. Reise
- Kolumbus in Ketten
- Kolumbus 4. und letzte Reise
- Wrack der Vizcaina
- Kolumbus letzte Tage
- Irrfahrt der Kolumbus Leiche
- Kritik an Christoph Kolumbus
- Kolumbus Ehrungen
- Aussehen Kolumbus
- Christoph Kolumbus Leben als Film
- Importe aus der neuen Welt
- Ein Mann der sich Kolumbus nannt
- Bücher Christoph Kolumbus
- Sohn eines Prinzen
- Kolumbus und Magellan
- 1492 - Die Eroberung des Paradieses
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Rückreise nach Europa - Vertrag von Tordesilla