Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien » Spanien Geschichte » Christoph Kolumbus » Sohn eines Prinzen

Christoph Kolumbus Sohn eines Adeligen und gebürtig auf Mallorca?

Werbung:

Es gibt auf Mallorca eine Vereinigung, die sich mit Christoph Kolumbus beschäftigt, und die zu belegen versucht, dass die Annahme, der berühmte Entdecker sei aus Genua und damit Italiener eine italienische Verschwörung sei. In Wirklichkeit stamme Christoph Kolumbus von Mallorca. Der Historiker Gabriel Verd Martorell, der ebenfalls dieser Vereinigung angehört, geht sogar noch einen Schritt weiter und meint den Vater des Amerika-Entdeckers identifiziert zu haben. Dieser wäre Prinz Carlos von Viana, Halbbruder von König Ferdinand II. von Aragon, gewesen, damit wäre Kolumbus nicht nur Spanier (oder Mallorquiner) sondern auch königlicher Herkunft gewesen.

Christoph Kolumbus Sohn eines Prinzen

Und so soll sich das ganze zugetragen haben: Karl von Viena wurde 1421 als ältester Sohn von König Johann II. von Aragon und dessen erster Ehefrau Blanka von Navarra geboren. Nach dem Tod seiner Mutter Blanka im Jahre 1441 wurde Don Carlos eigentlich König von Navarra. Aber zwischen Vater und Sohn herrscht Unfriede. Sechs Jahre später heiratet König Johann II. erneut, die zweite Ehefrau ist Juana Enríquez und die Situation in der königlichen Familie eskaliert. Es kommt zu Streitigkeiten, Don Carlos von Viana erhebt sich mehrfach gegen seinen Vater und wird mehrfach nicht nur geschlagen, sondern auch in Verbannung geschickt. Nach der Geburt seines Sohnes Ferdinand enterbt Johann seinen erstgeborenen Sohn sogar. Am 28. August 1459 kommt Don Carlos auf Mallorca an. Der Prinz befindet sich offenbar wieder einmal in Ungnade und in Verbannung. Es gibt wohl eine Notiz vom 28. Oktober 1459 die über eine schwangere Freundin des Prinzen berichtet, eine Margerite Colom, die in Felanitx wohnte. Die in dieser Theorie die Mutter von Christoph Kolumbus ist. Würde dies zutreffen, wäre Christoph Kolumbus wohl im Juni 1460 zur Welt gekommen, zu einem Zeitpunkt, als sich sein Vater schon nicht mehr auf der Insel aufhielt und 15 Monate bevor Don Carlos starb. Die einen berichteten von einer schweren Krankheit, aber natürlich gab es auch Gerüchte, die seine Stiefmutter ins Spiel brachten, sie solle ihren ungeliebten, aufsässigen Stiefsohn vergiftet haben, um die Stellung ihres Sohnes Ferdinand zu festigen.

Wäre Christoph Kolumbus ein eheliches Kind von Don Carlos gewesen, hätte er in der Thronfolge vor Ferdinand II. gestanden. So wurde er, so die Theorie, bei seinem eigenem Onkel Ferdinand und dessen Frau Isabella vorstellig, um ihnen die Idee von der Westroute nach Indien vorzutragen. Angeblich wusste das katholische Königspaar um die adelige Herkunft von Christoph Kolumbus, was die enormen Zugeständnisse belegen sollen, die im Vorfeld der Entdeckungsfahrt an dem bis dato fast völlig unbekannten Seefahrer erklären könnte. Schweigen gegen Titel.

Schwierig macht der Beweis der These den Umstand, dass Taufdokumente aus Felanitx aus dieser Zeit nicht aufzufinden sind. Auch über das Haus, in dem der Großvater von Christoph Kolumbus und dessen Mutter Margerite gewohnt haben sollen, gibt es aus dieser Zeit keinerlei Unterlagen. Kein Zufall meinen die Anhänger der Mallorca-These.

Warum wird die wahre Herkunft von Christoph Kolumbus verheimlicht?

Eine Frage drängt sich allerdings auf. Warum sollte Don Carlos oder seine Geliebte Margerite Colon ein Geheimnis aus ihrem Sohn Christoph machen. Zu anderen unehelichen Kindern bekannte Don Carlos sich auch. Das nur die Schwangerschaft der Mallorquinerin erwähnt wird, nicht aber die Geburt oder über das Leben, würde doch dafür sprechen, dass die Schwangerschaft unglücklich verlief oder das Kind früh starb. Erklärbar wäre ein solches Verhalten allerdings leicht: Sein Vater war in Ungnade gefallen, die schwangere Mutter alleingelassen auf Mallorca. 15 Monate nach der Geburt stirbt der Vater gar, es gibt Gerüchte, er könnte vergiftet worden sein. Geheimhaltung zum Schutz des kleinen Christoph?

Für eine gute Herkunft und gegen die Genua-Theorie, die Christoph Kolumbus zum Sohn eines Wirtes und Tuchwebers macht, spricht die gute Bildung, die der Entdecker gehabt haben muss und die gesellschaftliche Stellung, die er sofort nach seinem Erscheinen am portugiesischen und spanischen Königshof genoss und die nicht einfach durch seine Einheirat in den portugiesischen Adel auf Madeira zu erklären sei.

Geburtsjahr Christoph Kolumbus

Dagegen spricht: Das Geburtsjahr von Christoph Kolumbus wird bisher immer mit 1451 angegeben. Dies stützt sich allerdings auf eine Quelle aus Genua, die für das Jahr 1470 die Bürgschaft eines mindestens 19jährigen cristoforus filius für dessen Vater Domenico Colombo belegt. Vielleicht aber ein ganz anderer Cristoforo Colombo, der mit dem Entdecker nichts zu tun hat. Für das Geburtsjahr 1460 hingegen sprechen eigene Angaben von Christoph Kolumbus, die immer mal wieder in seinen Aufzeichnungen auftauchen, und die den Schluss zulassen, der Seefahrer war jünger. Auch sollen Christoph Kolumbus und Bartholomeo Kolumbus in etwa gleich alt gewesen sein, sein Bruder bezeichnete sich 1512 als 50jährig, als sein Geburtsjahr wird 1562 angenommen.

Unklar ist: Wer war dann der Vater oder die Väter seiner jüngeren Brüder Bartholomeo und Diego Columbus, die 1461 bzw. 1468 das Licht der Welt erblickten. Carlos von Viena kommt hierfür nicht in Frage, da er bereits 1461 starb und bereits vor der Geburt von Christoph Kolumbus Mallorca wieder verließ.

Christoph Kolumbus geboren auf Mallorca?

Dafür, dass von Mallorca stammte oder zumindest aus einem Katalanisch sprechenden Land, spricht einiges, ohne das es die These von der königlichen Abkunft untermauert:

Gegen Mallorca und für Genua sprechen
Ein Testament aus dem Jahre 1498 in dem sich Christoph Kolumbus als in Genua (Genoba) geboren bezeichnet. Allerdings soll dieses Testament eine Fälschung sein, in ihm finden sich historische Ungereimtheiten und das Testament wird 1506 als Kolumbus erneut ein Testament aufsetzt wohl nicht erwähnt, wohl aber eins aus dem Jahre 1502. Auch soll das Testament erst 1578 entdeckt worden sein.

Natürlich spricht noch mehr für Genua, hier soll aber auf die Argumente der Mallorca-Theoretiker eingegangen werden und nicht alles wiederholt werden.

Wer beschäftigt sich mit der Mallorca-These?

Die Asociación Cultural Cristóbal, die ihren Sitz auf Mallorca hat. Ein Mitglied der Gesellschaft, der Historiker Gabriel Verd Martorell, beschäftigt sich offenbar bereits seit 30 Jahren mit dem Thema und hat auch zwei Bücher über diese Thesen veröffentlich, eins beschäftigt sich mit der königlichen Abkunft Christoph Kolumbus. Die Vereinigung selbst wurde wohl am 1. Februar 1963 in Madrid gegründet. Ein Gründungsmitglied war seine Exzellenz Cristóbal Colón de Carvajal y Maroto, 17. Fürst von Veragua, ein direkter Nachkomme von Christoph Kolumbus. Die Herzöge von Veragua entstanden offenbar aus der Verbindung einer Tochter von Don Cristobal Colón, dritter Sohn von Diego Kolumbus und damit Enkelsohn von Christoph Kolumbus.

Eine nette These, die Gabriel Verd Martorell aufstellt und die er auch gerne beweisen würde. Die sterblichen Überreste von Prinz Carlos von Viana sind in einem Kloster bei Tarragona bestattet, mit diesen und der Hilfe einer DNA Analyse könnte die These, Christoph Kolumbus sei ein Halbbruder von Ferdinand II. gewesen, schnell belegt oder widerlegt werden. Bislang scheitert der Beweis wohl an den fehlenden Geldmitteln.


Christoph Kolumbus Biographie



Aktuelle Artikel bei Spanien Bilder


Geschichte
Spanische Stadtnamen
Alexander von Humboldt
Geschichte im Überblick
Reconquista in Spanien
Mauren, Christen und Juden
Geschichte der Kanaren
Karlistenkriege
Spanische Armada - Geschichte Spaniens
Spanische Legion
Staatsoberhäupter von Spanien
Spanischer Befreiungskrieg
Spanischer Bürgerkrieg
Hundert wichtigste Spanier und Spanierinnen der Geschichte
Abbas Ibn Firnas
Juan Sebastian Elcano
Francisco Goya
Ferdinand Magellan
Pablo Picasso
Antoni Gaudi
Christoph Kolumbus
- Christoph Kolumbus Familie
- Verschleierung der Herkunft
- Entdeckte Kolumbus Amerika?
- Wer entdeckte Amerika?
- Christoph Kolumbus bis 1480
- Seeweg nach Indien
- Westroute nach Indien
- Kugelgestalt der Erde
- Kolumbus sucht Unterstützung
- Kolumbus verlässt Portugal
- Christoph Kolumbus ändert seine Taktik
- Zustimmung des Königspaars
- Christoph Kolumbus erste Reise 1492 bis 1493
- Vertrag von Tordesilla
- Das Ei des Kolumbus
- Kolumbus 2. Reise
- Kolumbus 3. Reise
- Kolumbus in Ketten
- Kolumbus 4. und letzte Reise
- Wrack der Vizcaina
- Kolumbus letzte Tage
- Irrfahrt der Kolumbus Leiche
- Kritik an Christoph Kolumbus
- Kolumbus Ehrungen
- Aussehen Kolumbus
- Christoph Kolumbus Leben als Film
- Importe aus der neuen Welt
- Ein Mann der sich Kolumbus nannt
- Bücher Christoph Kolumbus
- Sohn eines Prinzen
- Kolumbus und Magellan
- 1492 - Die Eroberung des Paradieses
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Christoph Kolumbus Sohn eines Adeligen und gebürtig auf Mallorca?