Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien » Spanien Geschichte » Christoph Kolumbus » Verschleierung der Herkunft

Warum vertuschte Christoph Kolumbus seine wahre Herkunft?

Werbung:

Der österreichische Schriftsteller jüdischer Herkunft Simon Wiesenthal sowie der spanische Schriftsteller Salvador de Madariaga y Rojo stellten die These auf, dass Kolumbus so seine jüdische Herkunft geheim halten wollte. Laut Wiesenthal waren auch Juden an der Finanzierung der Reise beteiligt. Zu beachten bei der von Salvador de Madariaga y Rojo aufgestellten These über die jüdische Herkunft von Christoph Kolumbus ist aber, dass dieser versuchte zum Teil mit Hilfe von antisemitischen Klischees, dies zu beweisen. Salvador de Madariaga y Rojo stellte seine These Anfang des vergangenen Jahrhunderts auf. Als Jude, selbst als Converso, wäre Kolumbus niemals von Königin Isabella und König Ferdinand bei seinem Vorhaben die Westroute nach Indien zu finden, unterstützt worden. 1492, im gleichen Jahr, als Kolumbus zur Entdeckung Amerikas aufbrach, vertrieb das Königspaar alle Juden, die nicht zum Christentum konvertierten, aus Spanien. Der Tag, bis die nicht konvertierten Juden, Spanien verlassen mussten, war der Tag, an dem Kolumbus zu seiner ersten Entdeckungsfahrt aufbrach.

Simon Wiesenthal schrieb über den Entdecker und seine Mission das Buch Segel der Hoffnung. Die geheime Mission des Christoph Columbus
Auch das sich ausgerechnet Luís de Santángel, der Privatschatzmeister des Königspaar, ein neuer Christ, ein Converso, für Christoph Kolumbus einsetzte, könnte dafür ein Indiz sein. Er war es, der Königin Isabella dazu brachte, den Forderungen Christoph Kolumbus nachzugeben. Vielleicht suchte er aber auch nur eine Möglichkeit, ein Auswanderungsland für die Verfolgten Juden zu finden. Später verbot ein Edikt die Ansiedlung von Juden in den Kolonien in der neuen Welt.

Dazu kommt, dass Colombo in Norditalien sehr häufig von jüdischen Familien benutzt wurde, er wurde aber auch von christlichen Familien benutzt. Genauso könnte die Vornamen seiner Mutter, Susanna und ihres Vaters, Jacobo ein weiterer Hinweis auf seine Herkunft sein.

Dagegen spricht, dass Juden der Zutritt zu Genua damals verboten war. Da man aber nicht genau weiß, wo der genaue Geburtsort von Christoph Kolumbus war, ist das aber weder ein Argument dafür noch dagegen. Sollte Christoph Kolumbus jüdischer Herkunft gewesen sein, wäre das dann aber ein Indiz gegen Genua in Italien als Geburtsstadt für den Entdecker.

Der Forscher Vicente Paredes kam auch zu dem Schluss, dass Christoph Kolumbus jüdischer Herkunft war. Seine Familie waren so genannte Conversos, neue Christen, aus der Extremadura. Gegen eine jüdische Herkunft spricht allerdings, dass Christoph Kolumbus von Königin Isabella und König Ferdinand voll anerkannt waren und seinen Adel nicht in Zweifel stellten, wie sie es wohl bei einen Konvertierten gemacht hätten. Allerdings umgab ja die Herkunft von Christoph Kolumbus bereits im 15. Jahrhundert ein Geheimnis, der Entdecker könnte seine jüdische Herkunft also durchaus erfolgreich verborgen haben können.


Eine Vereinigung auf Mallorca, die Asociación Cultural Cristóbal beschäftigt sich bereits seit mehreren Jahrzehnten mit der These, dass Christoph Kolumbus auf Mallorca geboren wurde und dass er königlichen Geblüts war. Sein Vater soll Prinz Carlos von Viana (1421-1461) gewesen sein, seine Mutter Margarita Colón. Damit wäre Christoph Kolumbus der Sohn des Halbruders von König Ferdinand II. gewesen, eben der König, in dessen Auftrag er die Westroute nach Indien finden sollte.

Ende des 19. Jahrhunderts erhob auch Galicien Anspruch darauf Herkunftsland von Christoph Kolumbus zu sein, ein Celso García de la Riega präsentierte einige Dokumente, die beweisen sollten, dass Christoph Kolumbus und sein Bruder Bartolomé Colón in Pontevedra als Kinder von Doménico und Maria Fonterosa geboren worden sein sollen. Allerdings stellte sich später heraus, dass diese Dokumente gefälscht waren.

Eine weitere historische Studie von Ricardo Sanz, Margarita del Olmo und Emilio Cuenca, kam zu dem Ergebnis, dass Christoph Kolumbus ein kastilischer Adeliger gewesen sei, Sohn von Doña Aldonza de Mendoza, Fürstin von Arjona, und Don Diego Gómez de Manrique, Graf von Treviño, geboren am 18. Juli 1435, in Guadalajara. Diese These wird gestützt, dass Christoph Kolumbus in seinen Schriften die Liebe zu Kastilien betont haben soll und diversen anderen Dokumenten. Wäre diese Theorie richtig, dann wäre Christoph Kolumbus der Enkel von Don Diego Hurtado de Mendoza gewesen, einen der großen Admirale von Kastilien. Allerdings spricht hiergegen, das hohe Alter, das Christoph Kolumbus dann bereits gehabt haben müsste, als er Ferdinand und Isabella kennen lernte, seinen eigenen Angaben zu Folge soll er zu diesem Zeitpunkt 28 Jahre alt gewesen sein, was für 1460 als Geburtsdatum spricht und gegen 1451 nach der Genua-Theorie und erst recht gegen 1435. Damit wäre er beim Aufbruch zu seiner Entdeckungsfahrt 47 Jahre alt gewesen und nicht 32 bzw. 41 Jhare.

Weitere mögliche Theorien über seine Herkunft: Christoph Kolumbus war eigentlich ein adeliger Portugiese, der von Genua nach Portugal zurückkehrte und seinen Namen in Colon änderte. Andere bringen ihn mit einem griechischen Seeräuber aus dem 15. Jahrhundert in Zusammenhang, ein Coulon oder Coullon, der im Dienste Frankreichs stand. 1682 erschien in London ein Buch, das behauptete Christoph Kolumbus sei ein Engländer, der allerdings in Genua wohnte. Weitere Thesen bringen Kolumbus mit der kleinen Stadt Calvi auf Korsika in Verbindung.

Unstrittig ist allerdings nur, dass Christoph Kolumbus ein großes Geheimnis um seine Herkunft machte. Dies könnte allerdings dafür sprechen, dass er wirklich Spanier war. Denn als Ausländer, als ausländischer Entdecker konnte er natürlich ganz andere Forderungen an Königin Isabella und König Ferdinand stellen, Forderungen, die ein treuer Untertan, für den es eine Ehre hätte sein müssen, für sein Land eine neue Handelsroute zu finden, nicht hätte stellen können.

Christoph Kolumbus Biographie Inhalt



Stammte Christoph Kolumbus aus Mallorca? >

Aktuelle Artikel bei Spanien Bilder


Geschichte
Spanische Stadtnamen
Alexander von Humboldt
Geschichte im Überblick
Reconquista in Spanien
Mauren, Christen und Juden
Geschichte der Kanaren
Karlistenkriege
Spanische Armada - Geschichte Spaniens
Spanische Legion
Staatsoberhäupter von Spanien
Spanischer Befreiungskrieg
Spanischer Bürgerkrieg
Hundert wichtigste Spanier und Spanierinnen der Geschichte
Abbas Ibn Firnas
Juan Sebastian Elcano
Francisco Goya
Ferdinand Magellan
Pablo Picasso
Antoni Gaudi
Christoph Kolumbus
- Christoph Kolumbus Familie
- Verschleierung der Herkunft
- Entdeckte Kolumbus Amerika?
- Wer entdeckte Amerika?
- Christoph Kolumbus bis 1480
- Seeweg nach Indien
- Westroute nach Indien
- Kugelgestalt der Erde
- Kolumbus sucht Unterstützung
- Kolumbus verlässt Portugal
- Christoph Kolumbus ändert seine Taktik
- Zustimmung des Königspaars
- Christoph Kolumbus erste Reise 1492 bis 1493
- Vertrag von Tordesilla
- Das Ei des Kolumbus
- Kolumbus 2. Reise
- Kolumbus 3. Reise
- Kolumbus in Ketten
- Kolumbus 4. und letzte Reise
- Wrack der Vizcaina
- Kolumbus letzte Tage
- Irrfahrt der Kolumbus Leiche
- Kritik an Christoph Kolumbus
- Kolumbus Ehrungen
- Aussehen Kolumbus
- Christoph Kolumbus Leben als Film
- Importe aus der neuen Welt
- Ein Mann der sich Kolumbus nannt
- Bücher Christoph Kolumbus
- Sohn eines Prinzen
- Kolumbus und Magellan
- 1492 - Die Eroberung des Paradieses
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Warum vertuschte Christoph Kolumbus seine wahre Herkunft?