Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien » Spanien Geschichte » Christoph Kolumbus » Kolumbus verlässt Portugal

Christoph Kolumbus verlässt Portugal

Werbung:

Im Jahre 1485 verlässt Christoph Kolumbus mit seinem Sohn Diego Portugal in Richtung Spanien. Zuvor war seine Frau Dona Felipa gestorben, außerdem hatte er wohl Schulden und wollte seinen Gläubigern entkommen. Nachdem König Johann II. seine ehrgeizigen Pläne abgelehnt hatte, hoffte er auf Unterstützung Isabella I. von Kastilien und Ferdinand II. von Aragonien. Durch die Heirat der beiden Monarchen wurde durch ihren Nachfolger die spanische Krone vereint.

In Spanien kann er den Vorsteher des Klosters La Rábida, Juan Pérez, den gelehrten Dominikaner Diego de Deza und den Astronomen Antonio de Marchena von seiner Idee überzeugen.

Das erste Mal ruft Königin Isabella Christoph Kolumbus 1486 an den Hof. Er wird freundlich empfangen und Alonso de Quintanilla, Verwalter der Krongüter und Schatzmeister der Santa Hermandad (Heiligen Brüderschaft) betreut ihn. Ein Glücksfall für Christoph Kolumbus, kann er ihn doch von seinen Plänen überzeugen. Zur Prüfung seiner Pläne wird ein Komitee eingerichtet. Diese lehnen die Idee aber ab. Christoph Kolumbus, folgt dem spanischen Hof weiter, in der Hoffnung auf Unterstützung, außerdem hatte er inzwischen eine neue Lebenspartnerin gefunden, Beatriz Enriquez de Arana, mit der zusammen er auch einen unehelichen Sohn, Fernando, geboren am 15. August 1488, gestorben am 12. Juli 1539. Seine Lebensgefährtin, die er nie heiratet, bedachte er in seinem Testament.

Um Christoph Kolumbus daran zu hindern, andere Staatsoberhäupter Europas, womöglich Frankreich oder England, seine Pläne vorzustellen und sich womöglich dort Unterstützung zu holen, wird er sogar zeitweise mit Geld unterstützt. Die Idee die Westroute zu finden und Portugal damit auszustechen und die wertvollen Gewürze selbst zu importieren, war für die katholischen Könige Isabella und Ferdinand durchaus interessant. Nur befand sich die spanische Krone mitten im Kampf gegen die Mauren, in der Reconquista, der Rückeroberung der iberischen Halbinsel von den Mauren, die im 8. Jahrhundert eingefallen waren und weite Gebiete Spaniens erobert hatten.
Mit Hilfe Kardinals Pedro González de Mendoza gelingt es Christoph Kolumbus endlich eine Audienz bei Königin Isabella zu erhalten. Aber wegen der noch nicht abgeschlossenen Reconquista brachte der Empfang noch keinen Erfolg.




Aktuelle Artikel bei Spanien Bilder


Geschichte
Spanische Stadtnamen
Alexander von Humboldt
Geschichte im Überblick
Reconquista in Spanien
Mauren, Christen und Juden
Geschichte der Kanaren
Karlistenkriege
Spanische Armada - Geschichte Spaniens
Spanische Legion
Staatsoberhäupter von Spanien
Spanischer Befreiungskrieg
Spanischer Bürgerkrieg
Hundert wichtigste Spanier und Spanierinnen der Geschichte
Abbas Ibn Firnas
Juan Sebastian Elcano
Francisco Goya
Ferdinand Magellan
Pablo Picasso
Antoni Gaudi
Christoph Kolumbus
- Christoph Kolumbus Familie
- Verschleierung der Herkunft
- Entdeckte Kolumbus Amerika?
- Wer entdeckte Amerika?
- Christoph Kolumbus bis 1480
- Seeweg nach Indien
- Westroute nach Indien
- Kugelgestalt der Erde
- Kolumbus sucht Unterstützung
- Kolumbus verlässt Portugal
- Christoph Kolumbus ändert seine Taktik
- Zustimmung des Königspaars
- Christoph Kolumbus erste Reise 1492 bis 1493
- Vertrag von Tordesilla
- Das Ei des Kolumbus
- Kolumbus 2. Reise
- Kolumbus 3. Reise
- Kolumbus in Ketten
- Kolumbus 4. und letzte Reise
- Wrack der Vizcaina
- Kolumbus letzte Tage
- Irrfahrt der Kolumbus Leiche
- Kritik an Christoph Kolumbus
- Kolumbus Ehrungen
- Aussehen Kolumbus
- Christoph Kolumbus Leben als Film
- Importe aus der neuen Welt
- Ein Mann der sich Kolumbus nannt
- Bücher Christoph Kolumbus
- Sohn eines Prinzen
- Kolumbus und Magellan
- 1492 - Die Eroberung des Paradieses
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Christoph Kolumbus verlässt Portugal