Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien » Spanien Geschichte » Antoni Gaudi » Antoni Gaudi Lebensende

Antoni Gaudi Lebensende

Werbung:

Am 8. Juni 1926 wurde Antoni Gaudi von einer Straßenbahn angefahren, mehrere Taxifahrer sollen es, aufgrund seines heruntergekommenen Äußeren, seine Kleidung muss ziemlich abgewetzt gewesen sein, abgelehnt haben, ihn nach dem Unfall in ein Krankenhaus zu bringen. Der berühmte Architekt war nicht erkannt worden, man hielt ihn für einen verunglückten Obdachlosen. Antoni Gaudi hatte wie jeden Tag dem Oratorium des heiligen Philipp Neri einen Besuch abgestattet. Wegen der Weigerung der Taxifahrer brachte man den Architekten in das Armenhospital Hospital de la Santa Creu.

Mein Platz ist bei den Armen

Niemand erkannte den verletzten Künstler als Antoni Gaudi, bis sein Freund und engster Mitarbeiter Doménech Sugranyes in nach drei Tagen Suche endlich fand. Die Verlegung in ein komfortableres, besser ausgestattetes Krankenhaus soll von Gaudi abgelehnt worden sein, sein Platz sei bei den Armen. Der Architekt wurde nur in ein besseres Privatzimmer umgebettet, dort starb Antoni Gaudi noch am selben Tag in Folge seiner schweren Verletzungen durch den Straßenbahnunfall.

Ob Antoni Gaudi wirklich äußerte, sein Platz sei bei den Armen, oder ob dies zur späteren Legende um den Architekten, den Baumeister Gottes, hinzugefügt wurde, bleibt wohl im Dunkeln der Geschichte.

Trauer um Antoni Gaudi

Die ganze Stadt Barcelona trauerte um Antoni Gaudi und Tausende erwiesen ihm, dem Baumeister Gottes, die letzte Ehre. Die damalige Regierung ordnete als eine letzte Geste des Respekts an einen der berühmtesten Söhne der Stadt an, dass er, in der von ihm selbst erbauten Krypta der Sagrada Familia, seine letzte Ruhestätte finden sollte. Papst Pius XI. gab die Einwilligung für die Beerdigung Gaudis in der unvollendeten Kirche. So wurde Antoni Gaudi dort beerdigt, wo er die längste Zeit seines Lebens geschaffen hatte.

Baustelle Sagrada Familia

Zum Zeitpunkt seines Todes waren an der Sagrada Familia vier der geplanten 18 Türme fertig gestellt. Inzwischen ist man mit dem Bauwerk vorangekommen, heute sind es bereits acht Türme.

Seligsprechung Gaudis

Seit 2000 läuft ein Verfahren mit dem die Seligsprechung von Antoni Gaudi erreicht werden soll. Dafür werden nun aus aller Welt Wunder gesucht, die auf Antoni Gaudi zurückzuführen sind.




Antoni Gaudí: Biografie |
Erste Werke |
Gaudis Werke |
Lebensweg |
Tod |
Sagrada Familia |
Hotel in New York |
Lebenslauf |
Zitate |
Index

Aktuelle Artikel bei Spanien Bilder


Geschichte
Spanische Stadtnamen
Alexander von Humboldt
Geschichte im Überblick
Reconquista in Spanien
Mauren, Christen und Juden
Geschichte der Kanaren
Karlistenkriege
Spanische Armada - Geschichte Spaniens
Spanische Legion
Staatsoberhäupter von Spanien
Spanischer Befreiungskrieg
Spanischer Bürgerkrieg
Hundert wichtigste Spanier und Spanierinnen der Geschichte
Abbas Ibn Firnas
Juan Sebastian Elcano
Francisco Goya
Ferdinand Magellan
Pablo Picasso
Antoni Gaudi
- Antoni Gaudi Biografie
- Erste Werke Antoni Gaudi
- Antoni Gaudi Werke
- Weitere Werke & Lebensweg
- Antoni Gaudi Lebensende
- Sagrada Familia in Barcelona
- Gaudi Hotel New York
- Lebenslauf Antoni Gaudi
- Zitate Antoni Gaudi
Christoph Kolumbus
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Tod von Antoni Gaudi | Lebensende