Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien » Spanien Geschichte » Antoni Gaudi » Antoni Gaudi Biografie

Antoni Gaudi Biografie

Werbung:

Antoni Gaudí i Cornet (geboren am 25. Juni 1852, gestorben am 10. Juni 1926 nach einem Unfall mit einer Straßenbahn in Barcelona), bekannt als Antoni Gaudi, war ein Architekt katalanischen Herkunft, der der Kunstepoche Modernisme Catalá (der spanisch-katalanischen Version des Jugendstil, 1885 und 1920, in Katalonien, Mittelpunkt und Zentrum der Modernisme war Barcelona) zugerechnet wird.

Gaudi gilt als Begründer der Modernisme Catalá. Kein Architekt zuvor wagte es so kreative und plastische Bauausschmückungen in seinen Gebäuden zu integrieren wie Gaudi es tat.

Antoni Gaudi berühmtestes Werk

Sagrada FamiliaGaudis berühmtestes Werk ist die Kathedrale Sagrada Familia in Barcelona, noch vor Vollendung des Baus starb der Architekt, noch heute ist das Bauwerk eine Baustelle und dennoch ist die noch nicht fertig gestellte Kirche ein Wahrzeichen der Stadt und eine der best besuchten Sehenswürdigkeiten Spaniens.

Antoni Gaudi - einzigartiger Stil

Antoni Gaudi war berühmt für seinen einzigartigen Stil und die sehr eigenwilligen, außergewöhnlichen Muster mit runden, organisch wirkenden Formen, die häufig mit Motiven der Flora und Fauna durchsetzt sind. So finden sich Schneckenformen ebenso wie Blüten in seinen Arbeiten wieder. Zu Gaudis Handschrift zählen auch verspielte Dächer, farbenprächtige Mosaike und phantasievolle Fassaden. Die Anregungen hierfür holte er aus der Natur. Rechte Winkel sucht man bei einigen Werken vergeblich.

Typische Merkmale seiner Werke sind geschwungene Linien unregelmäßige Grundrisse, schräge gemauerte Stützen. Daneben hatte Antoni Gaudi auch eine Vorliebe für Bruchsteine und bunte Keramikfliesen, die als Gestaltungselemente in seinen Bauten Platz finden. Mit seinem ungewöhnlichen Stil beeinflusste Gaudi auch die Arbeiten des österreichischen Architekten und Malers Friedensreich Hundertwasser (1928 bis 2000).

Einfluss auf den einzigartigen Stil Gaudis hatte wohl die Lehre des französischen Denkmalpflegers Viollet-le-Duc (1814-1879). Dieser wirbt für eine „Neue Gotik“ ohne unkritische Übernahme alter Modelle. Große Bauten der Vergangenheit müssten erst hinterfragt und analysiert werden. Daraus ließen sich neue Erkenntnisse für eine Architektur der Gegenwart ziehen.

Antoni Gaudi Herkunft und Familie

Antoni Gaudi wurde im Jahre 1862 in der Provinz Tarragona (Katalonien) geboren, es wird vermutet, dass sein Geburtshaus in Reus, der zweitgrößten Stadt der Provinz, gelegen haben könnte. Sicher ist, dass er einen Tag nach seiner Geburt in Reus getauft wurde.

Die Eltern des Künstlers, Francesc Gaudi Serra und Antonia Cornet Bertran, wuchsen selbst in Familien auf, in denen die Männer als Kesselschmiede tätig waren. Der Vater war auch Schmied, weshalb Gaudi in frühen Jahren in der Werkstatt seines Vaters mit geometrischen Formen konfrontiert wurde. Seine Kindheit verbrachte Antoni Gaudi in bescheidenen Verhältnissen.

Kindheit des Architekten

Gaudi war das jüngste von fünf Kindern. In seiner Kindheit fühlte er sich häufig zu schwach um mit Gleichaltrigen zu spielen, er litt an starkem Rheuma. Die Krankheit begleitete ihn sein ganzes Leben lang. Lange Fußmärsche waren mit unerträglichen Schmerzen verbunden, so bevorzugte Gaudi selbst auf kürzesten Strecken den Ritt auf einen Esel. Streifzüge durch die Natur gehörten trotz seiner Krankheit zu seiner wichtigsten Freizeitbeschäftigung. Vom Arzt bekam Gaudi wegen seinem Rheumatismus eine strenge Diät und auch gemäßigte Bewegung verschrieben. Damit hatte Gaudi viel freie Zeit, diese nutzte er zur ausgiebigen Beobachtung der Natur und der in ihr vorkommen Formen. Der enge Kontakt zur Natur war es wohl auch, der später seine Formen beeinflusste.

Vom lebensfrohen Dandy zum katholischen Baumeister

Der junge Gaudi soll im Ruf eines lebensfrohen Dandy gestanden haben. Er soll sich sowohl für revolutionäre Ideen als auch atheistische Zirkel begeistert haben. Dennoch widmet er sich ab seinem 31. Lebensjahr seinem größten Werk, dem sakralen Bau der Sagrada Familia in Barcelona. Im Alter widmete er sich ganz diesem Lebenswerk, er wird asketisch und gottesfürchtig. Zuletzt lebt Gaudi auf der Baustelle.


Katalonien zu Zeit Gaudis

Katalonien erlebte zur Lebenszeit Antoni Gaudis eine Phase der kulturellen und politischen Wiedergeburt, Renaixença (Renaissance) genannt. Wirtschaftlicher Wachstum führte zu städtebaulichem Wachstum. Es gab ein großbürgerliches Mäzenatentum, das sich an dem restlichen Europa orientierte. Und so hatte auch Gaudi seinen Mäzen, den Industriellen Eusebi Güell, dem er zahlreiche Aufträge verdankte und der sein Förderer wurde. Im Jahre 1888 fand zu dem in Barcelona die Weltausstellung statt, ein wichtiger Impulsgeber für die Generation des Modernisme.

Seligsprechung Antoni Gaudi

Im Jahr 2000 wurde ein Seligsprechungsverfahren für Antoni Gaudi eingeleitet. Nun werden aus der ganzen Welt Berichte über Gnaden gesammelt, die der Fürsprache von Antoni Gaudi zuzuschreiben sind. Um selig gesprochen zu werden, muss ein Wunder durch die Anrufung Antoni Gaudis erwirkt worden sein. Man hört auch immer wieder etwas über dieses Seligsprechungverfahren, offenbar wird das Projekt also weiter getrieben.
Der Besuch von Papst Benedikt XVI. am 7. November 2010 in Barcelona zur Weihung der Kirche Sagrada Familia wird wohl auch den Seligsprechungsprozess des Architekten des Tempels der Heiligen Familie vorantreiben. Über den Besuch von Papst Benedikt XVI: wurde bereits im Februar 2010 spekuliert, Anfang März kam dann die Bestätigung. Papst Benedikt XVI. wird zunächst Santiago de Compostela besuchen (6. November) und am 7. November zur Messe in Barcelona sein.



Antoni Gaudí: Biografie |
Erste Werke |
Gaudis Werke |
Lebensweg |
Tod |
Sagrada Familia |
Hotel in New York |
Lebenslauf |
Zitate |
Index

Aktuelle Artikel bei Spanien Bilder


Geschichte
Spanische Stadtnamen
Alexander von Humboldt
Geschichte im Überblick
Reconquista in Spanien
Mauren, Christen und Juden
Geschichte der Kanaren
Karlistenkriege
Spanische Armada - Geschichte Spaniens
Spanische Legion
Staatsoberhäupter von Spanien
Spanischer Befreiungskrieg
Spanischer Bürgerkrieg
Hundert wichtigste Spanier und Spanierinnen der Geschichte
Abbas Ibn Firnas
Juan Sebastian Elcano
Francisco Goya
Ferdinand Magellan
Pablo Picasso
Antoni Gaudi
- Antoni Gaudi Biografie
- Erste Werke Antoni Gaudi
- Antoni Gaudi Werke
- Weitere Werke & Lebensweg
- Antoni Gaudi Lebensende
- Sagrada Familia in Barcelona
- Gaudi Hotel New York
- Lebenslauf Antoni Gaudi
- Zitate Antoni Gaudi
Christoph Kolumbus
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Antoni Gaudi Biografie des katalanischen Architekten