Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Start » Spanien Lexikon » Kultur » Tag des Buches und der LiebendenFeiertage und Fiestas » Tag des Buches und der Liebenden

Tag des Buches und der Liebenden

Werbung:

Der 23. April 1616 ist das gemeinsame Todesdatum von Miguel Cervantes, spanischer Nationaldichter und Autor des Don Quijote und William Shakespeare, englischer Dichter und bedeutendster Dramatiker der Weltliteratur. Allerdings hat dieses gemeinsame Todesdatum einen Schönheitsfehler, in Spanien galt damals bereits längst der Gregorianische Kalender, in England noch der Julianische und so starb William Shakespeare zwar am 23. April 1616, in Spanien war da aber bereits der 3. Mai. William Shakespeare lebte damit zehn Tage mehr als sein spanischer Kollege Cervantes, der auch nicht am 23. April verstorben sein soll, sondern an diesem Tag begraben wurde, der Spanier soll einen Tag zuvor bereits verstorben sein.

Der Todestag dieser beiden bedeutenden Dichter am 23. April ist trotz dieser kleinen Diskrepanzen bereits seit dem 23. April 1996 der Welttag des Buches, ein von der UNESCO weltweit eingerichteter Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren. Beteiligten sich am Anfang nur wenige Länder an diesen Welttag des Buches, sind es inzwischen über hundert, die ihn 2008 begingen.
In Katalonien wird dieser Tag schon länger gefeiert. Hier fällt der 23. April mit dem Ehrentag von Sant Jordi (Heilige Georg), dem Schutzheiligen von Katalonien zusammen, und schon seit den 1920er Jahren ist es Brauch, sich an diesem Tag mit Büchern zu beschenken und Männer beglücken ihre Angebetete auch mit einer roten Rose, weswegen der Tag auch als Tag der Verliebten bekannt ist.

Viele Buchhandlungen in Katalonien werben an diesem Tag mit besonderen Aktionen und Vorzugspreisen für Bücher und ein Großteil des Jahresumsatzes geht anlässlich des 23. Aprils über die Ladentheke.

Geschichte des spanischen Tag des Buches

Am 6. Februar 1926 unterzeichnete König Alfonso XIII. von Spanien ein königliches Dekret, dass ein Fest des spanischen Buches vorsah, gefeiert werden sollte dies aber am 7. Oktober, dem vermuteten Geburtstag von Miguel Cervantes. Bereits 1930 wurde aber bereits am 23. April gefeiert und der Tag des Buches erfreute sich insbesondere in Barcelona und Katalonien große Beliebtheit. Während in anderen Regionen Spaniens der Tag des Buches nicht mehr groß gefeiert wurde, hielt sich der neue Brauch in Katalonien, vielleicht weil er noch mit dem Überreichen von Rosen unter Liebenden verbunden wurde. Immerhin blieb der Brauch in Katalonien so populär, dass die UNESCO diesen zum Anlass nahm, um den Welttag des Buches ebenfalls auf den 23. April zu legen.


Spanien Lexikon Tag des Buches und der Liebenden aus der Kategorie: Feiertage und Fiestas

Spanien Lexikon A bis Z

A|B|C|CH|D|E|F|G|H|I|J|K|L|LL|M|N|Ñ|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|Alle

Mehr zum Thema Feiertage und Fiestas im Spanien Lexikon

Bous a la Mar (Fiesta)

Ein Stiertreiben bzw. Stierfest der besonderen Art ist die Fiesta Bous a la Mar (Kühe ins Meer) in Denia an der Costa Blanca. Auch wenn das Spektakel harmlos aussieht, ist es für die Tiere kein Vergnügen daran teilzunehmen.

Día de la Hispanidad

Der Día de la Hispanidad (Tag der spanischen Welt) ist in Spanien, Argentinien und zahlreichen anderen lateinamerikanischen Staaten ein Nationalfeiertag. Am 12. Oktober 1492 ging Christoph Kolumbus in der neuen Welt an Land.

Día Nacional de Galicia

Jede autonome Region in Spanien hat einen nationalen Feiertag. In Galicien ist es der Día Nacional de Galicia, gefeiert wird dieser am 25. Juli, am Tag des Apostels Santiago (Jakobus dem Älteren), dem Schutzheiligen von Santiago de Compostela.

Diada - Nationalfeiertag Katalonien

Die autonome Region Katalonien feiert ihren Nationalfeiertag am 11. September, La Diada ist heute der Tag der Identität Kataloniens, seiner Kultur, Sprache und Selbstbestimmung, dabei ist der geschichtliche Hintergrund eine Niederlage der Katalanen.

Feiertage der Autonomen Regionen in Spanien

Die autonomen Regionen Spaniens und die beiden autonomen Städte haben je noch ihren eigenen Feiertag, zusätzlich zu den spanischen Feiertagen. Hier eine Übersicht der regionalen Feiertage.

Feria de Albacete

Vom 7. bis zum 17. September wird in Albacete ein Jahrmarkt gefeiert, bekannt als La Feria de Albacete. Die Fiesta hat den Status eines Festes von internationalem touristischen Interesse und ist einer der größten in Spanien.

Goldene Muschel

Die Goldene Muschel (Concha de Oro) wird seit 1957 auf dem Internationalen Filmfestival von San Sebastian (Baskenland) für den besten Film vergeben. Die Silberne Muschel wird an die besten Schauspieler und Regisseure vergeben.

Mehlschlacht in Ibi - Els Enfarinats

In Ibi bei Alicante wird am 28. Dezember, dem Tag des unschuldigen Kindes, eine ganz besondere Fiesta gefeiert. Es tobt eine Mehlschlacht um die Macht. Nach der els Enfarinats übernehmen die mit Mehl gepuderten Rebellen dann auch die Macht.

Muttertag in Spanien

In Spanien wird Muttertag (Día de la Madre) nicht am zweiten Sonntag im Mai gefeiert sondern bereits am ersten.

Reyes Magos - Heilige drei Könige

Am 6. Januar ist es in Spanien so weit, die Heiligen drei Könige, Reyes Magos oder los Reyes, bringen den artigen Kindern ihre Geschenke. Unartige Kinder dürfen nur süße Kohle erwarten.

Romerias

Vor allem in Andalusien und auf den Kanaren wird in jedem Ort mindestens einmal im Jahr eine romería begangen, eine feierlich-fröhliche Wallfahrt, benannt nach der ewigen Stadt Rom. Romero bezeichnete einen Pilger, der auf dem Weg nach Rom war.

San Fermines

Die San Fermines in Pamplona (Navarra) werden seit dem Jahre 1591 gefeiert. Die Fiesta geht vom 6. bis 14. Juli, Höhepunkt und Mittelpunkt des Festes ist der Encierro, ein weltweit bekannter Stierlauf. Gefeiert wird zu Ehren von Firminus dem Märtyrer.

Semana Santa in Spanien

Ostern in Spanien, dass ist mehr als nur das Osterwochenende, das ist die gesamte Woche, die Heilige Woche, Semana Santa, genannt. In katholisch geprägten Ländern wird diese heilige Woche ausgiebig gefeiert.

Tamborrada San Sebastian

Jedes Jahr am 20. Januar, dem Tag des Heiligen Sebastian, dem Schutzpatron der Stadt, wird in San Sebastian die Tamborrada gefeiert. Das ganze ließe sich mit großes Getrommel übersetzen, ist aber viel mehr, als eine einzige Trommlerveranstaltung.

Tomatina de Buñol

Die Tomatina, die Tomatenschlacht, wird jedes Jahr am Mittwoch der letzten Augustwoche im kleinen Städtchen Buñol gefeiert. Inzwischen ist die Tomatina international über die Grenzen Spaniens hinaus bekannt und findet auch Nachahmer.

Spanien Bilder


Mittelalterliche Fiesta Bayona

Werbung

Spanien Lexikon

Werbung

Artikel im Spanien Magazin

Urlaub machen in Spanien – vielseitig und ganzjährig möglich

Spanien - ein vielseitiges Urlaubsland. Wer an Kultur interessiert ist, kommt ebenso auf seine Kosten wie der Badeurlauber. Von Strand direkt ins Museum ist ebenso möglich - allerdings sollte man natürlich nicht gerade im Badeanzug diesen Wechsel wagen. Urlaub machen in Spanien

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie

Alexander von Humboldt Sein Aufenthalt in Spanien und Teneriffa

Biographie des Naturforschers Alexander von Humboldt. Seine Forschungsreise in die spanische Kolonien nach Südamerika führten ihn und seinen Begleiter Aime Bonpland durch Spanien und auf Teneriffa. Alexander von Humboldt
Spanien Bilder 2019 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Tag des Buches und der Liebenden - 23. April