Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Start » Spanien Lexikon » Wetter Spanien » Calima (Bruma seca)

Calima (Bruma seca)

Werbung:

Mit Calima (auch Bruma seca, Trockener Nebel bzw. Dunst oder Kalima, englisch Haze) wird ein heißer Sandwind aus Afrika bezeichnet, der bei einer bestimmten Wetterlage mit Ostwind auf den Kanaren für trockenes und heißes Wetter sorgt.

Der Wind kommt aus Afrika und bringt aus der Sahara trockene und warme Luft, häufig mit oft feinem Sandstaub mit. Die Temperaturen im Sommer können bei Calima weit über die 30 Grad klettern. Dabei machen allerdings nicht die für die Kanaren ungewöhnlich hohen Temperaturen den Menschen zu schaffen, sondern die trockene und staubige Luft. Diese führt nicht selten zu Reizungen der Atemorgane.

Die Staubwolken, die mit dem Kalima einhergehen, sind auch auf Satellitenfotos zu erkennen.

Besonders häufig tritt der Calima in den Sommermonaten auf. Im Winter sorgt er für Temperaturen von über 20 Grad, allerdings ist die Wärme nicht sehr angenehm. Wenn die Temperaturen bei einem Calima über 40 Grad klettern, Werte über 50 Grad können ebenfalls erreicht werden, wird häufig auch von einem Schirokko (Scirocco) gesprochen. Genau genommen ist Schirokko allerdings der heiße Wind aus der Sahara, der in Richtung Mittelmeer zieht.

Bei Calima kann die Luft derart getrübt werden, dass sogar der Flugverkehr betroffen ist.

Calimaeinbrüche können heftig sein und kommen oft mit einer Vorwarnung von nur ein oder zwei Tagen.

Meist dauert ein Calima auf den Kanaren nur wenige Tage, aber manchmal hält sich diese besondere Wetterlage auch über Wochen.

Waldbrandgefahr bei Calima

Da der heiße Wüstenwind rasch auch jedes zunächst kontrolliert gezündete Feuer weiter vorantreibt und so außer Kontrolle geraten lässt, stellt das Abbrennen von Feldern bei Calima eine grob fahrlässige Brandstiftung dar. Auch sollte Feuer nur da gemacht werden, wo es ausdrücklich erlaubt ist. Die Waldbrandgefahr steigt bei Calima sprunghaft an. So konnten die Waldbrände im Sommer 2007 nur unter Mühen gelöscht werden, da der heiße Wüstenwind schon gelöscht geglaubte Brandherde wieder entfachte.
Siehe auch. Klima Spanien
Spanien Wetter Nachrichten
Spanien Lexikon Calima (Bruma seca) aus der Kategorie: Wetter Spanien

Spanien Lexikon A bis Z

A|B|C|CH|D|E|F|G|H|I|J|K|L|LL|M|N|Ñ|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|Alle

Mehr zum Thema Wetter Spanien im Spanien Lexikon

Gota Fría - Kalter Tropfen

Ein ganz besonderes Wetterphänomen an der spanischen Mittelmeerküste, insbesondere in der Region der Costa Blanca, ist die Gota Fría, kalter Tropfen, bei dem innerhalb kürzester Zeit sintflutartige Regenfälle verzeichnet werden.

Klima in Spanien

Spanien ist in mehrere Klimazonen unterteilt. Im Norden an der Atlantikküste ist es Sommer wie Winter mild, in Zentralspanien im Sommer extrem heiß und im Winter kalt. Die geringsten Schwankungen gibt es auf den Kanaren (Subtropisches Klima).

Orkan Klaus

Orkan Klaus war der heftigste Sturm, der in Spanien seit 1997 wütete. Besonders heftige wütete der Sturm in Spanen und Frankreich, in Europa starben 32 Menschen direkt durch das Unwetter.

Rissaga

Ein besonderes Wetterphänomen tritt im Hafen von Ciutadella auf Menorca auf: Rissaga. Dabei handelt es sich um ein Wetterphänomen, das sich durch Wellen bemerkbar macht. Rissagas, die verheerende Flutwellen auslösen, sind relativ selten.

Spanien Bilder


Els Vedra von Cala d’Hort

Werbung

Spanien Lexikon

Werbung

Artikel im Spanien Magazin

Gran Canaria Miniaturkontinent und Insel des Ewigen Frühlings

Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanaren und bei Touristen, Langzeiturlaubern und Auswanderern sehr beliebt. Die Insel des ewigen Frühlings trägt ihren Namen zu Recht. Gran Canaria

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Calima (Bruma seca)