Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien » Regionen in Spanien » Andalusien » Höchste Berge Sierra Nevada

Höchste Berge der Sierra Nevada (Andalusien)

Werbung:

In der Sierra Nevada (Andalusien) liegt der höchste Berg des spanischen Festlandes, der 3480 Meter hohe Mulhacén. Der höchste Berg Spaniens liegt auf Teneriffa, der Teide.

Insgesamt 24 Gipfel der Sierra Nevada sind über 3000 Meter hoch. Kein Wunder, dass die Region im Winter bestens zum Skifahren geeignet ist.


Sierra Nevada

Die Sierra Nevada (spanisch für schneebedeckte Bergkette) trägt ihren Namen zu recht. Auf den über 3000 meter hohen Berggipfeln liegt von November bis Mai fast immer eine Schneehaube und so gibt es in der Sierra Nevada auch einige Skigebiete. Das Gebirge liegt im Süden Spaniens in den Provinzen Granada und Almería. Die Sierra Nevada ist ein etwa 100 Kilometer langer Teil der Betischen Kordillere. Teil des Gebiets ist der 86.208 Hektar große Nationalpark Sierra Nevada, der seit 1999 unter Schutz steht. Das Schmelzwasser der Sierra Nevada versorgt das Umland, unter anderem die Gewächshauskulturen in Almería, die Vega von Granada sowie die Städte Granada und Almería mit Trinkwasser. Im Gebiet wird auch das Lanjarón Wasser abgefüllt, eine der bekanntesten Mineralwassermarken in Spanien.

25 höchste Gipfel Sierra Nevada

GipfelHöhe
Cerro de Mulhacén3.480 Meter

Platz 1 Cerro de Mulhacén

3480 Meter hoch, erstmals bestiegen 1910, Teil des Nationalparks der Sierra Nevada. Der Mulhacén liegt in der Provinz von Granada (Andalusien). Benannt wurde er nach Muley Hacén, der vorletzte Nasriden-König von Granada, der hier begraben liegen soll. Der Mulhacén ist in Europa der höchste Gipfel, der nicht in den Alpen bzw. im Kaukasus steht. Nach dem Mont Blanc (4810,9) und dem Ätna (3322 Meter) ist der Mulhacén der dritthöchste Berg Europas, wenn man den Elbrus im Kaukasus zu Asien zählt. Weltweit ist der Mulhacén auf Platz 64 der höchsten Berge zu finden. Bei klarer Sicht kann man vom Gipfel aus Afrika sehen, am Gipfel befindet sich eine Statue der Virgen de las Nieves (Heilige Jungfrau vom Schnee).
Pico de Veleta 3.393 Meter

Platz 2 Pico de Veleta

Mit 3396 Metern liegt El Veleta auf Platz zwei der höchsten Gipfel der Sierra Nevada. Im Schatten des Gipfels befindet sich eine Permafrostzone. Da der Veleta von Granada aus zu sehen ist, ist es wohl der meist fotografierte Berggipfel der Welt, als Hintergrund für die Alhambra. Der Skiort Pradollano liegt auf 2100 Meter Höhe. Auf 3367 Meter Höhe liegt der höchste Bergpass Europas. Und bis zum Gipfel führt eine Straße, die höchstgelegene Straße Europas, die allerdings seit dem das Gebiet Naturschutzgebiet ist, vor allem von Fahrradfahrern oder Erlkönigen befahren wird, denn die Strecke wird auch gerne als Teststrecke verwendet. Zum Befahren benötigt man eine Sondergenehmigung.

Pico Alcazaba 3.371 Meter
Der Pico Alcazaba ist der fünfthöchste Berg der Iberischen Halbinsel und ist mit seinen 3371 Metern der dritthöchste und auch steilste Berg der Sierra Nevada in Andalusien.

Platz 4 bis Platz 25 höchste Berge Sierra Nevada
Cerro los Machos 3.324 Meter
Puntal de Siete Lagunas 3.248 Meter
Puntal Caldera 3.226 Meter
Pico de Elorrieta 3.206 Meter
Crestones Río Seco 3.198 Meter
Loma Pelada 3.187 Meter
Cerro Pelado 3.179 Meter
Tajos de la Virgen 3.160 Meter
Cartujo 3.152 Meter
Pico del Cuervo 3.151 Meter
Atalaya 3.148 Meter
Puntal de Vacares 3.143 Meter
Cerro Rasero 3.139 Meter
Tajos del Nevero 3.120 Meter
Raspones Río Seco 3.120 Meter
Tajos Altos 3.111 Meter
Picón de Jeres 3.090 Meter
Tajo de los Machos 3.088 Meter
Cerrillo Redondo 3.058 Meter
Juego de Bolos 3.018 Meter
Caballo 3.013 Meter
Monte Chullo 2.606 Meter




Siehe auch:



Aktuelle Artikel bei Spanien Bilder


Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Höchste Berge der Sierra Nevada (Andalusien)