Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Bilder » News » Ergebnis der Abstimmung in Katalonien (10. November 2014)

Ergebnis der Abstimmung in Katalonien

Werbung:

Die Volksbefragung in Katalonien verlief friedlich. Eine große Mehrheit der Teilnehmer der Abstimmung sprachen sich für eine Unabhängigkeit von Spanien aus.

Am Sonntag wurde in Katalonien, der wirtschaftlich stärksten Region Spaniens, eine inoffizielle Volksbefragung zum Thema eigener Statt und Unabhängigkeit von Spanien abgehalten. Eigentlich hatte die katalanische Regierung für den 9. November 2014 ein Volksabstimmung geplant. Das Referendum war aber von Madrid mit Hilfe des spanischen Verfassungsgerichts verboten worden. Auch die inoffizielle Volksbefragung war verboten worden, dennoch ging sie wie geplant über die Bühne und das friedlich.

Von den 5,4 Millionen in Menschen in Katalonien, die an der Volksbefragung hätten teilnehmen dürfen, beteiligten sich am Sonntag immerhin 2,25 Millionen. Prominentester Teilnehmer aus deutscher Sicht war dabei wohl Pep Guardiola, überzeugter Katalane und derzeit Trainer des FC Bayern München. Damit lag die Wahlbeteiligung bei circa 42 Prozent.

Vor allem Befürworter eines eigenen Staates und der Unabhängigkeit hatte es dabei zur Abstimmung getrieben. 80,1 Prozent der Teilnehmer, vier von fünf Abstimmenden, sprachen sich für Katalonien als eigenen Staat aus und für eine Abspaltung von Spanien. 10,1 Prozent wollten einen eigenen katalanischen Staat, aber dieser soll weiterhin zu Spanien gehören. Nur 4,6 Prozent der Teilnehmer stimmten gegen die Unabhängigkeit und gegen einen Staat. Folgende Fragen hatten auf den Stimmzetteln gestanden: Wollen Sie, dass Katalonien einen Staat bildet? Wenn ja, soll dieser Staat unabhängig sein?

Der Regionalpräsident Kataloniens, Artur Mas, bat nun aufgrund der deutlichen Mehrheit bei dieser inoffiziellen Abstimmung, die internationale Gemeinschaft um Hilfe. Man wolle immer noch eine legale Volksabstimmung über diese Frage. Daher wandte sich Artur Mas bei einer Pressekonferenz auch in Englisch an die Medienvertreter aus aller Welt und warb um Unterstützung. Man verdiene ein legales Referendum, so seine Aussage. Dabei brauche Katalonien aber die Hilfe der Welt, um die spanischen Behörden davon zu überzeugen, dass Katalonien ein Referendum über seine Zukunft verdiene.

Das die Zentralregierung in Madrid das Ergebnis der Abstimmung am Sonntag pauschal als wertlos einstufte, dürfte insbesondere den Widerspruchsgeist der Katalanen anregen, die am Sonntag für einen eigenen Staat und die separatistische Lösung gestimmt haben. Mariano Rajoy, Ministerpräsident von ganz Spanien, wird nicht müde zu betonen, dass die Befragung in Katalonien keinerlei Auswirkung habe und pochte weiter auf die Verfassung.

Die spanische Regierung hatte mit Hilfe des spanischen Verfassungsgerichts die für den 9. November geplante Volksbefragung erfolgreich verhindert. Die inoffizielle Abstimmung war unter der Maßgabe toleriert worden, dass sich die Regionalregierung in Katalonien nicht an der Organisation beteilige.

Auch wenn das Ergebnis, schon wegen der unter 50 Prozent liegenden Wahlbeteiligung, als nicht bindend gilt, dürfte sie aber als Gradmesser für die Stärke der Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien gewertet werden.

Größere Zwischenfälle gab es am Tag der Abstimmung in Katalonien nicht. Vor den mehr als 1300 Wahllokalen hatten sich immer wieder lange Schlangen gebildet. Abstimmen durften auch in Katalonien lebende Ausländer.


News Ergebnis der Abstimmung in Katalonien vom 10. November 2014

Mehr News zu diesem Thema

- Heute Volksabstimmung in Katalonien
- König Felipe VI. oder doch ein anderer Name für den neuen spanischen König?
- FC Bayern Trainer Pep Guardiola demonstriert für Katalonien

Aktuelle News aus Spanien

Real Madrid nach Niederlage sieben Punkte hinter FC Barcelona

In Spanien hat sich Real Madrid an diesem Spieltag erneut eine Niederlage geleistet. Cristiano Ronaldo und Co. haben nun schon sieben Punkte Rückstand auf FC Barcelona. | News vom 21. September 2017 mehr ...

Waldbrand auf Gran Canaria

Heute brach im Inselinneren von Gran Canaria ein Waldbrand aus. Am Cruze de Tejeda stehen mehrere Hektar Wald- und Buschland in Flammen. Anwohner wurden evakuiert. | News vom 20. September 2017 mehr ...

Mesut Özil zum FC Barcelona?

Heute Nacht könnte es noch zu einem spektakulären Wechsel kommen. Mesut Özil, bis 2013 noch bei Real Madrid, könnte in dieser Saison zum FC Barcelona wechseln. | News vom 1. September 2017 mehr ...

Champions League Auslosung heute live im Free-TV

Gleich vier Clubs aus Spanien sind heute bei der Auslosung der Champions League Gruppenphase mit dabei. Los geht es mit dieser dann im September. | News vom 24. August 2017 mehr ...

Nächster El Clasico erst im Dezember - Real Madrid gegen FC Barcelona kurz vor Weihnachten

Die spanische Liga startet heute und im Dezember steht dann auch das nächste El Clascio Spiel, das Duell zwischen Real Madrid und FC Barcelona auf dem Spielplan. El Clascio Termine und Termine für die Duelle gegen Atletico Madrid. | News vom 18. August 2017 mehr ...

Spanische Liga startet heute in neue Saison - Real Madrid und FC Barcelona erst am Sonntag

Auch in Spanien geht es heute mit Erstligafußball los. Allerding startet Meister Real Madrid erst am Sonntag in die neue Saison. Dann spielt auch FC Barcelona. Den Anfang macht heute die Partie CD Leganes gegen Deportivo Alaves. | News vom 18. August 2017 mehr ...

Mindestens 13 Tote bei Terroranschlag in Barcelona - Festnahme nach Anschlag

In der spanischen Stadt Barcelona hat es heute einen Anschlag gegeben. Dabei kamen mindestens 13 Menschen ums Leben als ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gefahren wurde. | News vom 17. August 2017 mehr ...

Neymar stellt Lionel Messi und Cristiano Ronaldo in den Schatten - Höchste Ablösesumme aller Zeiten steht im Raum

Der brasilianische Stürmer Neymar steht wohl vor dem Absprung beim FC Barcelona. Die Ablösesumme wird den 25jährigen wohl zum teuersten Spieler aller Zeiten machen - vor Cristiano Ronaldo und Lionel Messi. | News vom 31. Juli 2017 mehr ...

Cristian Ronaldo Steuerflucht aus Spanien? Verlässt CR7 Real Madrid?

Aus Portugal gibt es Gerüchte, dass Weltfußballer Cristiano Ronaldo wegen der Steuerermittlungen in Spanien so erbost sei, dass er Real Madrid verlassen wolle. | News vom 16. Juni 2017 mehr ...

Real Madrid gelingt Champions League Titelverteidigung

Der erste Club, dem die erfolgreiche Titelverteidigung in der Champions League gelang, ist Real Madrid. Und Weltfußbller Cristiano Ronaldo wurde Torschützenkönig der CL-Saison. | News vom 4. Juni 2017 mehr ...
Spanien News | Spanien News nach Themen | Spanien News nach Regionen | Spanien News Fußball

Werbung

Aktuelle Artikel im Spanien Magazin

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie

Alexander von Humboldt Sein Aufenthalt in Spanien und Teneriffa

Biographie des Naturforschers Alexander von Humboldt. Seine Forschungsreise in die spanische Kolonien nach Südamerika führten ihn und seinen Begleiter Aime Bonpland durch Spanien und auf Teneriffa. Alexander von Humboldt
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Ergebnis der Abstimmung in Katalonien