Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Bilder » News » FC Barcelona will wegen FIFA Strafe vor CAS ziehen (4. April 2014)

FC Barcelona will wegen FIFA Strafe vor CAS ziehen

Werbung:

Das Transferverbot der FIFA will FC Barcelona wohl nicht so einfach hinnehmen. Der Club plant vor das CAS zu ziehen.

Nach der drakonischen Strafe für den spanischen Club FC Barcelona durch die FIFA wegen dem Transfer von Minderjährigen zu dem Verein ist wohl das letzte Wort noch nicht gesprochen. Die FIFA hatte am Mittwoch die Bombe platzen lassen und verkündet, dass der Club nicht nur eine Geldstrafe zahlen müsse sondern außerdem noch ein Transferverbot für die nächsten zwei Jahre auferlegt bekommt. Wenn die Strafe wirklich vollstreckt werden würde, könnte sich FC Barcelona im Sommer nicht verstärken. Es könnte kein dringend benötigter Ersatz verpflichtet werden, insbesondere in der Defensive, FCB-Ikone Carles Puyol wird im Sommer aufhören, würde diese dringend benötigt werden. Der geplante Transfer von Andre-Marc ter Stegen von Borussia Mönchengladbach könnte ebenso platzen.
Gefallen lassen möchte sich FC Barcelona das Transferverbot wohl nicht. Der spanische Club kündigte bereits an, in diesem Fall den Internationalen Sportgerichtshof CAS anrufen zu wollen. Mit einem Antrag soll außerdem versucht werden, die verhängten Strafen zumindest auszusetzen.
Außerdem reagierte FC Barcelona auf die 61 Seiten lange Begründung der FIFA für die Sanktion auch inhaltlich. In einer Erklärung mit 14 Punkten stellten die Spanier ihre Sicht der Dinge da. In der eigenen Fußballschule La Masia würde man sich sehr gründlich um den Schutz von Minderjährigen kümmern und auch dafür sorgen, dass diese eine vollständige Ausbildung erhalten würden. Man wäre in erster Linie an der Ausbildung des Menschen und dann des Sportlers interessiert.
Die Strafe der FIFA lässt wohl nun auch andere Clubs zittern. In England könnten Manchester United und FC Chelsea London betroffen sein. Allerdings gibt es auch Stimmen, die argumentieren, dass die Regeln der FIFA gegen geltendes Recht in Europa verstoße. Schließlich gäbe es in Europa auch ein Recht auf die freie Wahl eines Arbeitsplatzes. Es sind zudem Stimmen zu hören, dass mit dem FC Barcelona ein Exempel an einem Club statuieren wolle, der zwar tatsächlich gegen die Regeln verstoßen habe, dabei aber lange nicht so skrupellos vorgehe als andere Vereine. Allerdings sehen auch einige Fans das Ansehen von FC Barcelona nun als tief beschädigt an. Tiefer als es der Neymar-Transferskandal mit Präsidentenrücktritt hätte vollbringen können.
Ob das Transferverbot bestand hat oder von einem Gericht noch kassiert wird, bleibt abzuwarten. Ein Sommer Transfertheater ohne FC Barcelona als Akteur scheint zumindest fast unvorstellbar.


News FC Barcelona will wegen FIFA Strafe vor CAS ziehen vom 4. April 2014

Mehr News zu diesem Thema

- FC Barcelona erhält heftigen Schlag ins Genick FIFA Strafe ist hart
- FC Barcelona gegen Atletico Madrid Spiel ohne Sieger in der Champions League

Aktuelle News aus Spanien

Real Madrid nach Niederlage sieben Punkte hinter FC Barcelona

In Spanien hat sich Real Madrid an diesem Spieltag erneut eine Niederlage geleistet. Cristiano Ronaldo und Co. haben nun schon sieben Punkte Rückstand auf FC Barcelona. | News vom 21. September 2017 mehr ...

Waldbrand auf Gran Canaria

Heute brach im Inselinneren von Gran Canaria ein Waldbrand aus. Am Cruze de Tejeda stehen mehrere Hektar Wald- und Buschland in Flammen. Anwohner wurden evakuiert. | News vom 20. September 2017 mehr ...

Mesut Özil zum FC Barcelona?

Heute Nacht könnte es noch zu einem spektakulären Wechsel kommen. Mesut Özil, bis 2013 noch bei Real Madrid, könnte in dieser Saison zum FC Barcelona wechseln. | News vom 1. September 2017 mehr ...

Champions League Auslosung heute live im Free-TV

Gleich vier Clubs aus Spanien sind heute bei der Auslosung der Champions League Gruppenphase mit dabei. Los geht es mit dieser dann im September. | News vom 24. August 2017 mehr ...

Nächster El Clasico erst im Dezember - Real Madrid gegen FC Barcelona kurz vor Weihnachten

Die spanische Liga startet heute und im Dezember steht dann auch das nächste El Clascio Spiel, das Duell zwischen Real Madrid und FC Barcelona auf dem Spielplan. El Clascio Termine und Termine für die Duelle gegen Atletico Madrid. | News vom 18. August 2017 mehr ...

Spanische Liga startet heute in neue Saison - Real Madrid und FC Barcelona erst am Sonntag

Auch in Spanien geht es heute mit Erstligafußball los. Allerding startet Meister Real Madrid erst am Sonntag in die neue Saison. Dann spielt auch FC Barcelona. Den Anfang macht heute die Partie CD Leganes gegen Deportivo Alaves. | News vom 18. August 2017 mehr ...

Mindestens 13 Tote bei Terroranschlag in Barcelona - Festnahme nach Anschlag

In der spanischen Stadt Barcelona hat es heute einen Anschlag gegeben. Dabei kamen mindestens 13 Menschen ums Leben als ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gefahren wurde. | News vom 17. August 2017 mehr ...

Neymar stellt Lionel Messi und Cristiano Ronaldo in den Schatten - Höchste Ablösesumme aller Zeiten steht im Raum

Der brasilianische Stürmer Neymar steht wohl vor dem Absprung beim FC Barcelona. Die Ablösesumme wird den 25jährigen wohl zum teuersten Spieler aller Zeiten machen - vor Cristiano Ronaldo und Lionel Messi. | News vom 31. Juli 2017 mehr ...

Cristian Ronaldo Steuerflucht aus Spanien? Verlässt CR7 Real Madrid?

Aus Portugal gibt es Gerüchte, dass Weltfußballer Cristiano Ronaldo wegen der Steuerermittlungen in Spanien so erbost sei, dass er Real Madrid verlassen wolle. | News vom 16. Juni 2017 mehr ...

Real Madrid gelingt Champions League Titelverteidigung

Der erste Club, dem die erfolgreiche Titelverteidigung in der Champions League gelang, ist Real Madrid. Und Weltfußbller Cristiano Ronaldo wurde Torschützenkönig der CL-Saison. | News vom 4. Juni 2017 mehr ...
Spanien News | Spanien News nach Themen | Spanien News nach Regionen | Spanien News Fußball

Werbung

Aktuelle Artikel im Spanien Magazin

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie

Gran Canaria Miniaturkontinent und Insel des Ewigen Frühlings

Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanaren und bei Touristen, Langzeiturlaubern und Auswanderern sehr beliebt. Die Insel des ewigen Frühlings trägt ihren Namen zu Recht. Gran Canaria

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang FC Barcelona will wegen FIFA Strafe vor CAS ziehen