Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Bilder » News » Cristiano Ronaldo droht Sperre nach Wutrede (25. März 2014)

Cristiano Ronaldo droht Sperre nach Wutrede

Werbung:

Nach dem El Clasico am Sonntag waren einige Spieler von Real Madrid mal wieder sehr erbost. Insbesondere Cristiano Ronaldo ließ sich zu einer Wutrede hinreißen, die nun Folgen haben könnte.

Nach dem El Clasico am Sonntag waren einige Spieler von Real Madrid mal wieder sehr erbost und suchten die Schuld für die 3:4 Niederlage beim Schiedsrichter der Partie. Man fühlte sich, wie zu besten Jose Mourinho Zeiten, von Alberto Undiano Mallenco verpfiffen. Auch Cristiano Ronaldo, der Weltfußballer hatte das direkte Duell gegen Lionel Messi nicht nur nach Toren verloren, gab entsprechende Statements ab und war zu hören, wie er seine Verschwörungstheorie zum Besten gab: Einige Leute, so meint Cristiano Ronaldo, wollten nicht, dass Real Madrid gewinne und FC Barcelona aus dem Rennen (Anmerkung: um die Meisterschaft) ist. Vielleicht wolle man sogar nicht, dass Real Madrid die Liga gewinnt. Um seine Verschwörungstheorie mit Sachverstand zu untermauern gab Cristiano Ronaldo noch an, er sei schließlich schon fünf Jahre hier, er wisse wie einige Dinge hier laufen. Insgesamt war der Schiedsrichter die Zielscheibe der harschen Kritik, dieser sei richtig schlecht gewesen, er sei dem Spiel nicht gewachsen gewesen.
Nun ermittelt der spanische Schiedsrichterverband nicht nur gegen Sergio Ramos, der nach einer roten Karte am Sonntag nach 64 Minuten vom Platz geflogen war und Real Madrid schmerzlich gefehlt hatte, sondern auch gegen Cristiano Ronaldo.
Bei dem El Clasico am Sonntag hatte es neben der roten Karte auch drei Elfmeter gewesen. Auch die Elfmeterentscheidung zugunsten von Real Madrid war dabei eher als strittig angesehen worden, da sich das Foul von Dani Alves gegen Cristiano Ronaldo außerhalb des Strafraums abgespielt hatte. Dieser Elfmeter führte zum zwischenzeitlichen 3:2 für Real Madrid. Zehn Minuten später dann erneut ein Pfiff, diesmal für FC Barcelona, vom Schiedsrichter war die Aktion von Sergio Ramos gegen Neymar als Notbremse eingestuft worden und dafür sah der Real Madrid Verteidiger dann rot.
Nach seiner Wutrede nach Abpfiff am Sonntag erhielt Cristiano Ronaldo längst nicht den Zuspruch, den er sich wohl gewünscht hatte. Die Zeitung Marca, die durchaus meist auf der Seite von Real Madrid steht, kommentierte diese anschließend so: Im Spiel hatte Ronaldo keine Chance, dafür griff er vor den Mikrophonen an. Das, so die Marca weiter, sei schlechter Stil.
Bei Real Madrid sollte man den El Clasico vom Sonntag nun schnell abschütteln. Auch in Spanien steht eine englische Woche an, während FC Barcelona und Atletico Madrid es morgen Abend mit Heimspielen eher ruhig angehen lassen können, hat Real Madrid ein Auswärtsspiel beim FC Sevilla.
Nach dem El Clasico ist Atletico Madrid in Spanien Tabellenführer (aufgrund des direkten Vergleichs) punktgleich mit Real Madrid. Dahinter lauert mit einem Punkt Rückstand FC Barcelona.


News Cristiano Ronaldo droht Sperre nach Wutrede vom 25. März 2014

Aktuelle News aus Spanien

Brückentage 2018 - Mehr lange Wochenenden und Freizeit

Wer auch 2018 wieder einige erholsamere längere Wochenende genießen möchte oder mal mit wenigen Urlaubstagen eine ganze Woche frei sollte die Brückentage nutzen. | News vom 13. Oktober 2017 mehr ...

FC Barcelona gewinnt Geisterspiel gegen UD Las Palmas

In der ersten Halbzeit tat sich FC Barcelona so ganz ohne Zuschauer sichtlich schwer gegen Außenseiter UD Las Palmas de Gran Canaria. Im zweiten Durchgang platzte dann aber nicht nur bei Lionel Messi der Torknoten. | News vom 1. Oktober 2017 mehr ...

FC Barcelona gegen UD Las Palmas Keine Absage - Geisterspiel ohne Zuschauer

Das Spiel FC Barcelona gegen UD Las Palmas findet zwar trotz Spekulationen über eine Absage statt. Allerdings ist die Partie in Katalonien eine Geisterspiel. Zuschauer wurden nicht ins Camp Nou gelassen. | News vom 1. Oktober 2017 mehr ...

Real Madrid nach Niederlage sieben Punkte hinter FC Barcelona

In Spanien hat sich Real Madrid an diesem Spieltag erneut eine Niederlage geleistet. Cristiano Ronaldo und Co. haben nun schon sieben Punkte Rückstand auf FC Barcelona. | News vom 21. September 2017 mehr ...

Waldbrand auf Gran Canaria

Heute brach im Inselinneren von Gran Canaria ein Waldbrand aus. Am Cruze de Tejeda stehen mehrere Hektar Wald- und Buschland in Flammen. Anwohner wurden evakuiert. | News vom 20. September 2017 mehr ...

Mesut Özil zum FC Barcelona?

Heute Nacht könnte es noch zu einem spektakulären Wechsel kommen. Mesut Özil, bis 2013 noch bei Real Madrid, könnte in dieser Saison zum FC Barcelona wechseln. | News vom 1. September 2017 mehr ...

Champions League Auslosung heute live im Free-TV

Gleich vier Clubs aus Spanien sind heute bei der Auslosung der Champions League Gruppenphase mit dabei. Los geht es mit dieser dann im September. | News vom 24. August 2017 mehr ...

Nächster El Clasico erst im Dezember - Real Madrid gegen FC Barcelona kurz vor Weihnachten

Die spanische Liga startet heute und im Dezember steht dann auch das nächste El Clascio Spiel, das Duell zwischen Real Madrid und FC Barcelona auf dem Spielplan. El Clascio Termine und Termine für die Duelle gegen Atletico Madrid. | News vom 18. August 2017 mehr ...

Spanische Liga startet heute in neue Saison - Real Madrid und FC Barcelona erst am Sonntag

Auch in Spanien geht es heute mit Erstligafußball los. Allerding startet Meister Real Madrid erst am Sonntag in die neue Saison. Dann spielt auch FC Barcelona. Den Anfang macht heute die Partie CD Leganes gegen Deportivo Alaves. | News vom 18. August 2017 mehr ...

Mindestens 13 Tote bei Terroranschlag in Barcelona - Festnahme nach Anschlag

In der spanischen Stadt Barcelona hat es heute einen Anschlag gegeben. Dabei kamen mindestens 13 Menschen ums Leben als ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gefahren wurde. | News vom 17. August 2017 mehr ...
Spanien News | Spanien News nach Themen | Spanien News nach Regionen | Spanien News Fußball

Werbung

Aktuelle Artikel im Spanien Magazin

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie

Gran Canaria Miniaturkontinent und Insel des Ewigen Frühlings

Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanaren und bei Touristen, Langzeiturlaubern und Auswanderern sehr beliebt. Die Insel des ewigen Frühlings trägt ihren Namen zu Recht. Gran Canaria

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Cristiano Ronaldo droht Sperre nach Wutrede