Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Bilder » News » Spanien muss Terroristen auf freien Fuß setzen (21. Oktober 2013)

Spanien muss Terroristen auf freien Fuß setzen

Werbung:

In Straßburg hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte nun die spanische Praxis des Strafvollzugs für Terroristen für illegal erklärt.

In Straßburg hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte nun die spanische Praxis des Strafvollzugs für Terroristen für illegal erklärt. Dem Urteil nach muss Spanien nun eine inhaftierte Terroristin der ETA so schnell wie möglich freilassen. Weitere Terroristen könnten ihr womöglich in die Freiheit folgen. Es geht wohl um insgesamt 55 Personen, die von dem jetzt in Straßburg ergangenen Urteil sofort mit profitieren könnten.
Eine Möglichkeit gegen dieses Urteil Berufung einzulegen hat Spanien nicht.
In dem in Straßburg verhandelten Fall ging es um die heute 55jährige Inés del Rio. Diese war wegen 23 Morden im Jahre 1988 zu mehr als 3.000 Jahre Haft verurteilt worden. 2008 hätte sie aber auf freien Fuß gesetzt werden können, sie hatte ihre 30 Jahre voll und zusammen mit anderen Vergünstigungen hätte sie dann entlassen werden können. Aber ihre Entlassung wurde verschoben, Grundlage hierfür war eine im Jahre 2006 geänderte Verwaltungspraxis, der sogenannten Parot-Doktrin. Die Freilassung der verurteilten ETA-Terroristin war nun für 2017 vorgesehen.
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschied nun aber, den alten Grundsatz keine Strafe ohne Gesetz anzuwenden. Eine nachträgliche Verlängerung der zu verbüßenden Haftzeit verstoße daher gegen das Prinzip der Menschenrechtskonvention.
Es ist bereits das zweite Urteil in Sachen Inés del Rio. In erster Instanz hatte die Baskin bereits eine Entschädigung von 30.000 Euro zugesprochen bekommen. Spanien war damals empört gewesen und hatte Berufung eingelegt.
Auch dieses zweite Urteil des EGMR bedeutet nun einen schweren Schlag für Spanien im Kampf gegen den Terror. Es wird trotz des Urteils wohl nun keine Massenentlassung geben, angestrebt ist wohl eine Einzelfallprüfung durch die zuständigen Gerichte. Ob dies den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zufriedenstellen wird, bleibt abzuwarten.
Der letzte Terroranschlag der ETA in Spanien liegt nun etwa zwei Jahre zurück. Vor zwei Jahren hatte die ETA einen definitiven Gewaltverzicht erklärt und sich auch daran gehalten. Allerdings sind wohl noch zahlreiche Waffen im Umlauf.
Wieviele Strafgefangene in Spanien vom Urteil aus Straßburg profitieren könnten, ist nicht bekannt. Profitieren könnten nicht nur zu tausendjährigen Haftstrafen verurteilte ETA-Terroristen sondern auch Schwerverbrecher. Das baskische Wikipedia listet 55 Namen auf, von verurteilten ETA-Terroristen, deren 30 Jahre inzwischen voll wären.
Parot doktrina

News Spanien muss Terroristen auf freien Fuß setzen vom 21. Oktober 2013

Aktuelle News aus Spanien

FC Barcelona demütigt Real Madrid im El Clasico

Den letzten El Clasico 2017 konnte heute FC Barcelona für sich entscheiden. In der Tabelle haben die Katalanen nun 14 Punkte Vorsprung auf Real Madrid. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

El Clasico heute live sehen - Real Madrid empfängt FC Barcelona

In Spanien findet heute das Duell der Giganten, der El Clasico statt. Zum wichtigen Spiel kurz vor Weihnachten empfängt Real Madrid Tabellenführer FC Barcelona. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

El Gordo Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie 2017

Die Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie 2017 stehen fest. Diesmal wurden besonders viele Lose mit der Gewinnzahl von El Gordo in Galicien verkauft. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

Brückentage 2018 - Mehr lange Wochenenden und Freizeit

Wer auch 2018 wieder einige erholsamere längere Wochenende genießen möchte oder mal mit wenigen Urlaubstagen eine ganze Woche frei sollte die Brückentage nutzen. | News vom 13. Oktober 2017 mehr ...

FC Barcelona gewinnt Geisterspiel gegen UD Las Palmas

In der ersten Halbzeit tat sich FC Barcelona so ganz ohne Zuschauer sichtlich schwer gegen Außenseiter UD Las Palmas de Gran Canaria. Im zweiten Durchgang platzte dann aber nicht nur bei Lionel Messi der Torknoten. | News vom 1. Oktober 2017 mehr ...

FC Barcelona gegen UD Las Palmas Keine Absage - Geisterspiel ohne Zuschauer

Das Spiel FC Barcelona gegen UD Las Palmas findet zwar trotz Spekulationen über eine Absage statt. Allerdings ist die Partie in Katalonien eine Geisterspiel. Zuschauer wurden nicht ins Camp Nou gelassen. | News vom 1. Oktober 2017 mehr ...

Real Madrid nach Niederlage sieben Punkte hinter FC Barcelona

In Spanien hat sich Real Madrid an diesem Spieltag erneut eine Niederlage geleistet. Cristiano Ronaldo und Co. haben nun schon sieben Punkte Rückstand auf FC Barcelona. | News vom 21. September 2017 mehr ...

Waldbrand auf Gran Canaria

Heute brach im Inselinneren von Gran Canaria ein Waldbrand aus. Am Cruze de Tejeda stehen mehrere Hektar Wald- und Buschland in Flammen. Anwohner wurden evakuiert. | News vom 20. September 2017 mehr ...

Mesut Özil zum FC Barcelona?

Heute Nacht könnte es noch zu einem spektakulären Wechsel kommen. Mesut Özil, bis 2013 noch bei Real Madrid, könnte in dieser Saison zum FC Barcelona wechseln. | News vom 1. September 2017 mehr ...

Champions League Auslosung heute live im Free-TV

Gleich vier Clubs aus Spanien sind heute bei der Auslosung der Champions League Gruppenphase mit dabei. Los geht es mit dieser dann im September. | News vom 24. August 2017 mehr ...
Spanien News | Spanien News nach Themen | Spanien News nach Regionen | Spanien News Fußball

Werbung

Aktuelle Artikel im Spanien Magazin

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus

Alexander von Humboldt Sein Aufenthalt in Spanien und Teneriffa

Biographie des Naturforschers Alexander von Humboldt. Seine Forschungsreise in die spanische Kolonien nach Südamerika führten ihn und seinen Begleiter Aime Bonpland durch Spanien und auf Teneriffa. Alexander von Humboldt

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie
Spanien Bilder 2018 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Spanien muss Terroristen auf freien Fuß setzen