Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Bilder » News » Madrid reagiert auf Demonstrationen in Katalonien (12. September 2012)

Madrid reagiert auf Demonstrationen in Katalonien

Werbung:

Nach den Massendemonstrationen gestern in Barcelona für ein Unabhängiges Katalonien hat die spanische Zentralregierung vorsichtig reagiert.

Gestern gingen am katalanischen Nationalfeiertag Diada die Menschenmassen in Barcelona auf die Straßen, mehr als eine Millionen Demonstranten forderten die Unabhängigkeit von Spanien. Derzeit sollen die Befürworter eines unabhängigen Kataloniens sogar eine Mehrheit in der Bevölkerung haben, 51 Prozent würden wohl derzeit dafür stimmen.
Die Massenproteste, aus dem ganzen Land waren Busladungen voller Menschen nach Barcelona geströmt, haben nun auch die Zentralregierung in Madrid aufgeschreckt. Madrid versucht es derzeit mit Beschwichtigungen.
Allerdings sind die Anschuldigungen aus Katalonien schwerwiegend. Man fühlt sich benachteiligt, denn als wirtschaftlich starkes Land innerhalb Spaniens zahlt man viele Steuern nach Madrid. Allerdings wohl nicht so viele, wie wieder ins Land zurückfließen.
Die Demonstration in Barcelona war die größte in der Geschichte des demokratischen Spaniens. Noch nie waren in Barcelona über eine Millionen Menschen für die Unabhängigkeit der eigenen Region auf die Straße gegangen.
Am 20. September 2012 stehen Gespräche in Madrid an. Der katalanische Ministerpräsident Artur Mas will dann mit dem spanischen Regierungschef Mariano Rajoy über den Finanzausgleich zwischen Region und Zentralstaat reden. Die Forderung der Katalanen ist dabei hoch angesetzt, man fordert einen sog. Fiskalpakt. Dieser beinhaltet auch die Steuerhoheit.
An der friedlichen Demonstration in Barcelona hatten sich alle Bevölkerungsschichten beteiligt. Der Marsch der Menschen führte von der Plaça de Catalunya durch das Stadtzentrum zum Regionalparlament. Unter den Demonstranten war auch Sandro Rosell, der aktuelle Präsident des FC Barcelona.
Selbst die Organisatoren waren von der äußerst regen Beteiligung überrascht worden.

News Madrid reagiert auf Demonstrationen in Katalonien vom 12. September 2012

Mehr News zu diesem Thema

- Spanien Demonstration für die Unabhängigkeit

Aktuelle News aus Spanien

Real Madrid nach Niederlage sieben Punkte hinter FC Barcelona

In Spanien hat sich Real Madrid an diesem Spieltag erneut eine Niederlage geleistet. Cristiano Ronaldo und Co. haben nun schon sieben Punkte Rückstand auf FC Barcelona. | News vom 21. September 2017 mehr ...

Waldbrand auf Gran Canaria

Heute brach im Inselinneren von Gran Canaria ein Waldbrand aus. Am Cruze de Tejeda stehen mehrere Hektar Wald- und Buschland in Flammen. Anwohner wurden evakuiert. | News vom 20. September 2017 mehr ...

Mesut Özil zum FC Barcelona?

Heute Nacht könnte es noch zu einem spektakulären Wechsel kommen. Mesut Özil, bis 2013 noch bei Real Madrid, könnte in dieser Saison zum FC Barcelona wechseln. | News vom 1. September 2017 mehr ...

Champions League Auslosung heute live im Free-TV

Gleich vier Clubs aus Spanien sind heute bei der Auslosung der Champions League Gruppenphase mit dabei. Los geht es mit dieser dann im September. | News vom 24. August 2017 mehr ...

Nächster El Clasico erst im Dezember - Real Madrid gegen FC Barcelona kurz vor Weihnachten

Die spanische Liga startet heute und im Dezember steht dann auch das nächste El Clascio Spiel, das Duell zwischen Real Madrid und FC Barcelona auf dem Spielplan. El Clascio Termine und Termine für die Duelle gegen Atletico Madrid. | News vom 18. August 2017 mehr ...

Spanische Liga startet heute in neue Saison - Real Madrid und FC Barcelona erst am Sonntag

Auch in Spanien geht es heute mit Erstligafußball los. Allerding startet Meister Real Madrid erst am Sonntag in die neue Saison. Dann spielt auch FC Barcelona. Den Anfang macht heute die Partie CD Leganes gegen Deportivo Alaves. | News vom 18. August 2017 mehr ...

Mindestens 13 Tote bei Terroranschlag in Barcelona - Festnahme nach Anschlag

In der spanischen Stadt Barcelona hat es heute einen Anschlag gegeben. Dabei kamen mindestens 13 Menschen ums Leben als ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gefahren wurde. | News vom 17. August 2017 mehr ...

Neymar stellt Lionel Messi und Cristiano Ronaldo in den Schatten - Höchste Ablösesumme aller Zeiten steht im Raum

Der brasilianische Stürmer Neymar steht wohl vor dem Absprung beim FC Barcelona. Die Ablösesumme wird den 25jährigen wohl zum teuersten Spieler aller Zeiten machen - vor Cristiano Ronaldo und Lionel Messi. | News vom 31. Juli 2017 mehr ...

Cristian Ronaldo Steuerflucht aus Spanien? Verlässt CR7 Real Madrid?

Aus Portugal gibt es Gerüchte, dass Weltfußballer Cristiano Ronaldo wegen der Steuerermittlungen in Spanien so erbost sei, dass er Real Madrid verlassen wolle. | News vom 16. Juni 2017 mehr ...

Real Madrid gelingt Champions League Titelverteidigung

Der erste Club, dem die erfolgreiche Titelverteidigung in der Champions League gelang, ist Real Madrid. Und Weltfußbller Cristiano Ronaldo wurde Torschützenkönig der CL-Saison. | News vom 4. Juni 2017 mehr ...
Spanien News | Spanien News nach Themen | Spanien News nach Regionen | Spanien News Fußball

Werbung

Aktuelle Artikel im Spanien Magazin

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus

Gran Canaria Miniaturkontinent und Insel des Ewigen Frühlings

Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanaren und bei Touristen, Langzeiturlaubern und Auswanderern sehr beliebt. Die Insel des ewigen Frühlings trägt ihren Namen zu Recht. Gran Canaria
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Madrid reagiert auf Demonstrationen in Katalonien