Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Bilder » News » Drei Tote bei Waldbränden in Spanien und Frankreich (23. Juli 2012)

Drei Tote bei Waldbränden in Spanien und Frankreich

Werbung:

Bei den bisher verheerendsten Waldbränden in diesem Jahr in Spanien und Frankreich sind drei Menschen ums Leben gekommen. Die Brände gelten als außer Kontrolle und starke Winde erschweren die Löscharbeiten.

In Spanien und Frankreich wüten derzeit verheerende Waldbrände. Die zerstörerischen Brände nahmen ihren Anfang an der Grenze von Frankreich zu Spanien und am Sonntag brannten dann auch die Wälder im Nachbarland Spanien. Bis zum späten Abend waren mehr als 13000 Hektar Land in beiden Ländern von den Waldbränden betroffen, drei Menschenleben starben bereits. Und ein Mensch schwebt nach schweren Verbrennungen weiterhin in Lebensgefahr. Der Verletzte, ein Franzose, erlitt Verbrennungen an 80 Prozent seines Körpers. Weitere zwanzig Menschen wurden durch das Feuer und den Rauch verletzt.
Die Todesopfer der Waldbrände in den beiden Ländern sind ein 60jähriger Mann, ein 15jährigers Mädchen und ein weiterer Franzose. Der 60jährige Mann und das junge Mädchen waren von den Flammen eingeschlossen worden und eine Steilküste hinab ins Meer gestürzt. Auch der Franzose war von den Flammen überrascht worden, der Mann verbrannte in seinem Auto.
In Folge der Brände mussten in dem Gebiet im Südwesten Frankreichs und Nordosten Spaniens bereits mehrere hundert Menschen evakuiert werden. Darunter auch ein Feriencamp mit mehr als 70 Schülerinnen und Schülern. Sie wurden mit ihren Betreuern zeitweise in einem Militärstützpunkt in Sicherheit gebracht.
Der Waldbrand war gegen 13 Uhr am Mittag in der Grenzstadt La Junquera ausgebrochen. In der Folge mussten eine Nationalstraße (N-2) und die Autobahn AP7 gesperrt werden. Auch im Zugverkehr kam es zu Unterbrechungen. Betroffen war auch der Schnellzug AVE.
Die Regionalregierung in Katalonien gab bekannt, dass der Waldbrand völlig außer Kontrolle sei. Starke Winde erschweren die Brandbekämpfung, es herrschen Windböen von bis zu 90 Stundenkilometer vor und hindern die Löschhubschrauber am Aufsteigen. Dabei stehen acht solche Hubschrauber in Katalonien bereit, um die Feuerwehrleute am Boden zu unterstützen. Die Feuerbekämpfer in Katalonien bekamen inzwischen auch Unterstützung, die Regierung in Madrid entsandte eine Militäreinheit von 150 Soldaten in das betroffene Gebiet. Sie sollen die Feuerwehrleute und Arbeiter des Katastrophenschutzes aus Spanien und Frankreich unterstützen.
Die starken Winde begünstigen dazu ein schnelles Ausbreiten der Flammenhölle in der Alt Emporda, Augenzeugen berichten davon, dass teilweise schon Chaos ausgebrochen sei.
Inzwischen wurde noch ein weiteres Feuer in der Nähe von Portbou gemeldet. Die Behörden befürchten, dass sich die beiden Brände verbinden können.
Betroffen von den wohl verheerendsten Waldbränden in Spanien ist der äußerste Nordwesten, das Hinterland der Costa Brava. Man befürchtet auch, dass die Flammen weiter in Richtung des Ortes Figueras ziehen könnten, hier leben über 40.000 Menschen.
Die Behörden rufen die Menschen inzwischen dazu auf, Ruhe zu bewahren und zu Hause zu bleiben. Auf den gesperrten Straßen sitzen wohl einige hundert Menschen fest. An der Grenze zwischen Spanien und Frankreich bildeten sich durch die Sperrung kilometerlange Staus.
Die Ursache für die beiden Brände stehen noch nicht fest. Eins der Feuer soll Augenzeugenberichten nach im Fort Bellagarde, einer Festung aus dem 17. Jahrhundert in der Gemeinde Le Perthus (Katalan Le Pertùs) in Frankreich ausgebrochen sein und von dort schnell auf La Jonquera übergegriffen haben.


News Drei Tote bei Waldbränden in Spanien und Frankreich vom 23. Juli 2012

Mehr News zu diesem Thema

- Waldbrand in Spanien und Frankreich fordert zwei Todesopfer
- Waldbrand in Spanien und Frankreich bedroht Figueras

Aktuelle News aus Spanien

Real Madrid nach Niederlage sieben Punkte hinter FC Barcelona

In Spanien hat sich Real Madrid an diesem Spieltag erneut eine Niederlage geleistet. Cristiano Ronaldo und Co. haben nun schon sieben Punkte Rückstand auf FC Barcelona. | News vom 21. September 2017 mehr ...

Waldbrand auf Gran Canaria

Heute brach im Inselinneren von Gran Canaria ein Waldbrand aus. Am Cruze de Tejeda stehen mehrere Hektar Wald- und Buschland in Flammen. Anwohner wurden evakuiert. | News vom 20. September 2017 mehr ...

Mesut Özil zum FC Barcelona?

Heute Nacht könnte es noch zu einem spektakulären Wechsel kommen. Mesut Özil, bis 2013 noch bei Real Madrid, könnte in dieser Saison zum FC Barcelona wechseln. | News vom 1. September 2017 mehr ...

Champions League Auslosung heute live im Free-TV

Gleich vier Clubs aus Spanien sind heute bei der Auslosung der Champions League Gruppenphase mit dabei. Los geht es mit dieser dann im September. | News vom 24. August 2017 mehr ...

Nächster El Clasico erst im Dezember - Real Madrid gegen FC Barcelona kurz vor Weihnachten

Die spanische Liga startet heute und im Dezember steht dann auch das nächste El Clascio Spiel, das Duell zwischen Real Madrid und FC Barcelona auf dem Spielplan. El Clascio Termine und Termine für die Duelle gegen Atletico Madrid. | News vom 18. August 2017 mehr ...

Spanische Liga startet heute in neue Saison - Real Madrid und FC Barcelona erst am Sonntag

Auch in Spanien geht es heute mit Erstligafußball los. Allerding startet Meister Real Madrid erst am Sonntag in die neue Saison. Dann spielt auch FC Barcelona. Den Anfang macht heute die Partie CD Leganes gegen Deportivo Alaves. | News vom 18. August 2017 mehr ...

Mindestens 13 Tote bei Terroranschlag in Barcelona - Festnahme nach Anschlag

In der spanischen Stadt Barcelona hat es heute einen Anschlag gegeben. Dabei kamen mindestens 13 Menschen ums Leben als ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gefahren wurde. | News vom 17. August 2017 mehr ...

Neymar stellt Lionel Messi und Cristiano Ronaldo in den Schatten - Höchste Ablösesumme aller Zeiten steht im Raum

Der brasilianische Stürmer Neymar steht wohl vor dem Absprung beim FC Barcelona. Die Ablösesumme wird den 25jährigen wohl zum teuersten Spieler aller Zeiten machen - vor Cristiano Ronaldo und Lionel Messi. | News vom 31. Juli 2017 mehr ...

Cristian Ronaldo Steuerflucht aus Spanien? Verlässt CR7 Real Madrid?

Aus Portugal gibt es Gerüchte, dass Weltfußballer Cristiano Ronaldo wegen der Steuerermittlungen in Spanien so erbost sei, dass er Real Madrid verlassen wolle. | News vom 16. Juni 2017 mehr ...

Real Madrid gelingt Champions League Titelverteidigung

Der erste Club, dem die erfolgreiche Titelverteidigung in der Champions League gelang, ist Real Madrid. Und Weltfußbller Cristiano Ronaldo wurde Torschützenkönig der CL-Saison. | News vom 4. Juni 2017 mehr ...
Spanien News | Spanien News nach Themen | Spanien News nach Regionen | Spanien News Fußball

Werbung

Aktuelle Artikel im Spanien Magazin

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus

Gran Canaria Miniaturkontinent und Insel des Ewigen Frühlings

Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanaren und bei Touristen, Langzeiturlaubern und Auswanderern sehr beliebt. Die Insel des ewigen Frühlings trägt ihren Namen zu Recht. Gran Canaria
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Drei Tote bei Waldbränden in Spanien und Frankreich