Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Bilder » News » Formel 1 Rennen in Grand Prix San Marino in Imola: Rennbericht (23. April 2006)

Formel 1 Rennen in Grand Prix San Marino in Imola: Rennbericht

Werbung:

Der Große Preis von San Marino in Imola (Italien) ist Ferraris Heim-Grand-Prix. Die Formel-1 Strecke geht über 62 Runden à 4,993 Kilometer und über insgesamt 305,609 Kilometern.

Der Große Preis von San Marino in Imola (Italien) ist Ferraris Heim-Grand-Prix. Die Formel-1 Strecke geht über 62 Runden à 4,993 Kilometer und über insgesamt 305,609 Kilometern. Michael Schumacher startete in das Rennen von der Pole-Position, es ist seine 66. Pole, damit hat er den Rekord von Ayrton Senna mit 65. Poles in einer Formel-1-Karriere eingestellt. Von Platz 2 startete Jenson Button (Honda Racing F1), dann folgt Rubens Barrichello (Brasilien, Honda). Schumachers Teamkollege Felipe Massa von Platz 4. Formel-1 Weltmeister Fernando Alonso (Spanien) startet von Rang 5. Das Formel 1 Rennen 2005 in Imola gewann Ferando Alonso, der 13 Runden lang von Schumacher gejagt wurde, der aber einfach nicht an dem Spanier vorbeikam.
Der Start in das Rennen verlief für Michael Schumacher problemlos. Rubens Barrichello hat allerdings Probleme, von denen Massa und Alonso profitieren können und jeweils einen Platz gut machen. Kurz nach dem Start wird der Niederländer Christian Klien (Red Bull) vom Japaner Yuji Ide (Super Aguri) aus dem Rennen befördert. Kliens Rennbolide überschlägt sich mehrfach, aber Klien hat Glück und kann das zerstörte Auto unverletzt verlassen. Damit könnte die Formel-1 Karriere des Japans nach vier Rennen beenden sein. Es gab bereits in den letzten Tagen Gerüchte darüber, dass Super Aguri mit den Leistungen von Ide nicht zufrieden ist. Nach dem spektakulären Unfall kommt das Safety Car auf die Strecke.
In der 6. Runde fällt Jarno Trulli (Toyota) aus.
Nach acht von 62 Runden hat Schumacher 1,8 Sekunden Vorsprung auf Jenson Button (Honda) herausgefahren. In dieser Phase des Rennens gelingt es Schumacher eine schnelle Runde nach der anderen vorzulegen.
Nach zehn Runden führt Schumi vor Button, Teamkollege Massa und Weltmeister Alonso. Auf Platz fünf liegt Rubens Barrichelo, auf Platz sechs Ralf Schumacher. Niko Rosberg ist auf Rang 12, Heidfeld auf 14.
In Runde 14 kommt der 1. Boxenstop von Barrichello, in der 15 Runde der erste Stop von Button, der von Platz 2 auf 8 zurückfällt. Nun führt Schumacher vor Massa und Alonso das Rennen an.
In der 16. Runde geht Ralf Schumacher in die Box und kommt als 10. auf die Strecke zurück. In der 18. Runde hat Schumacher über elf Sekunden Vorsprung auf Felipe Massa, an dem Alonso, obwohl er schneller fahren könnte, nicht vorbei kommt. Endlich freie Fahrt für den Spanier, Massa geht in die Box und kommt als 7. hinter Button wieder zurück. Nun führt der siebenmalige Weltmeister Schumacher vor Weltmeister Alonso das Feld in Imola an. Erster Boxenstop für Schumacher in der 20. Runde. Nach einer Standzeit von 8,3 Sekunden geht er hinter Fernando Alonso, der noch nicht in der Box war, auf die Strecke zurück. Der Rückstand auf Alonso beträgt 7,3 Sekunden. Bei Ferrari sieht alles nach einer Drei-Stop-Strategie aus, bei Renault nach einer Zwei-Stop-Strategie. Ohne Massa vor kann Alonso mit dem deutlich leichteren Auto fast eine Sekunde schneller fahren.
In der 23. Runde kommen Montoya und Webber in die Box.
In der 24. Runde beträgt der Vorsprung von Alonso auf Schumacher 8,725 Sekunden.
Fünf Runden später als Schumacher geht Alonso in der 25. Runde in die Box und kommt hinter Schumacher auf die Strecke zurück. Schumacher führt vor Alonso, Button und Massa und hat über 11 Sekunden Vorsprung auf Alonso.
Scheinbar gibt es aber bei dem Ferrari Probleme. Vor seinem Stop legte er eine schnelle Rennrunde nach der anderen hin, nun fährt er langsamer als Alonso. Bis Runde 29 kann Alonso seinen Rückstand auf 7,2 Sekunden verkürzen. In der 29. Runde geht der zweite Renault mit Giancarlo Fisichella in die Box. Es wird immer offensichtlicher das bei Schumacher etwas nicht stimmt, pro Runde verliert er 1 bis 1,5 Sekunden auf Alonso. Button macht seinen zweiten Boxenstop in der 30. Runde. Das verläuft nicht reibungslos, Button bekommt die Freigabe zur Weiterfahrt, bevor die Tankanlage vom Auto entfernt wurde. Button kommt als 8. auf die Strecke zurück. In der 31. Runde überrunden Schumacher und Alonso Vitantonio Liuzzi, der Vorsprung Schumachers ist auf 3,1 Sekunden geschrumpft. 32. Runde zweiter Boxenstop für Alonso. Zu der Zeit fährt Alonso sieben Zentel Sekunden schneller als der führende Schumi und kommt in der 34. Runde an ihn heran. Der Rückstand schrumpft auf 0,376 Sekunden.
In der Runde 35 fliegt Yuji Ide in einer Kurve aus dem Rennen, die gelbe Flagge wird geschwenkt. Eine Safety Car Phase könnte für Michael Schumacher nun genau das richtig sein, aber es gibt keine. Sein Vorsprung auf Alonso ist nur hauchdünn, selbst der dritte, Felipe Massa fährt 1,5 Sekunden schneller als Schumacher. Nur noch 24. Runden, Schumi führt vor Alonso, Massa, Montoya, Weber und Räikkönen das Feld an. Ralf Schumacher ist mit Platz neun nicht in den Punkten.
Scheinbar ist Ferrari von einer Drei-Stop-Strategie auf eine Zwei-Stop-Strategie gewechselt. Direkt hinter Schumi und Alonso fahren zwei überrundete, die von den beiden Spitzenreitern sogar in ihrer Fahrt etwas aufgehalten werden. Der Dritte Felipe Massa hat 14 Sekunden Rückstand auf die deutsch-spanische Spitzengruppe.
In der 40. Runde geht Alonso in die Box. Bei Ferrari folgt Massa in der 41. Runde. Alonso kann sich auf Platz 3 wieder einreihen, Massa auf Platz 6. Montoya ist neuer zweiter. In der 42. Runde geht Schumi zum zweiten Mal in die Box. Gelingt es ihm, vor Alonso wieder ins Rennen zu kommen? Nun führt Montoya 19 Runden vor Schluss das Rennen an. Er muss allerdings auch noch in die Box. Schumacher kommt mit 0,6 Sekunden Vorsprung wieder aus der Boxengasse. Nun geht der führende Montoya in die Box. Er kommt hinter Massa wieder auf die Strecke. Schumacher ist wieder erster vor Alonso. Button geht zum 3. Mal in die Box, diesmal kommt es zu keiner Panne.
In der 47. Runde geht Räikkönen in die Box, er kann auf Platz 6 wieder auf die Strecke fahren und verliert so drei Plätze.
Schumacher führt vor Alonso, Montoya und Massa. Ralf Schumacher ist außerhalb der Punkte auf Platz 9.
48. Runde: Coulthard und Fisichella gehen in die Box.
Weiterhin jagt Fernando Alonso Michael Schumacher, sein Rückstand beträgt 0,355 Sekunden. Er hängt aber hinter Schumi fest, in Imola ist es sehr schwierig zu überholen. Und vielleicht ist er mit acht Punkten auch zu frieden. 2005 war es genau umgekehrt, da kam Michael Schumacher nicht an Alonso vorbei, obwohl er etwas schneller unterwegs war.
Nur noch 7 Runden bzw. 35 Kilometer. Alonso ist weiter auf Schumi-Jagd. Er hat nur 0,442 Sekunden Rückstand. Montoya fährt 14,486 Sekunden hinter Schumacher, 16,983 Sekunden beträgt der Rückstand von Massa, Kimi Räikkönen ist mit 17,527 Sekunden Rückstand auf Schumacher auf Massa-Jagd. Danach folgt etwas abgeschlagen Mark Webber mit 35,164 Sekunden Rückstand auf den Deutschen. Kann Schumacher Alonso noch bis zum Rennende blocken?
In der 58. Runde bekommt Schumacher wieder etwas mehr Luft. Alonso fährt zu weit über einen Abweiser und verliert 1,81 Sekunden auf Schumacher. Wenn jetzt nichts passiert, könnte sich Schumacher trotzdem etwas langsameren Auto als erster über die Ziellinie retten. Das gelingt ihm auch. Ferrari gewinnt das Heimspiel in Imola.
Fernando Alonso wird 2. Der zweite Ferrari mit dem Brasilianer Felipe Massa kommt als 4. über die Ziellinie. Der zweite Renault mit Fisichella (Italien) als 8.
Das sind 16 Punkte für Ferrari und neun Punkte für Renault im Kampf um die Formel-1 Konstrukteursweltmeisterschaft. Michael Schumacher schiebt sich mit den 10 Punkten von heute auf Platz 2 in der Fahrerwertung mit jetzt insgesamt 21. Punkten. Fernando Alonso führt diese weiter deutlich mit 36 von möglichen 40 Punkten nach vier Rennen an.
Schumacher gewinnt vor Alonso (Spanien) Formel 1 Rennen in Imola mit Tabelle
Formel 1 Saison 2006, alle Termine

Großer Preis von Spanien


News Formel 1 Rennen in Grand Prix San Marino in Imola: Rennbericht vom 23. April 2006

Aktuelle News aus Spanien

FC Barcelona ist vorzeitig Meister

Der Meister in Spanien steht fest. FC Barcelona sicherte sich seinen 25. Meistertitel der spanischen Liga mit einem Auswärtssieg bei Deportivo La Coruña in Galicien. | News vom 30. April 2018 mehr ...

FC Bayern München gegen Real Madrid heute live im Free-TV

Im Champions League Halbfinale kommt es heute zum Duell FC Bayern München gegen Real Madrid. Das wichtige Spiel um den Einzug ins Finale 2018 ist auch live im Free-TV zu sehen. | News vom 25. April 2018 mehr ...

Champions League Halbfinale live im Free-TV

Die Champions League Halbfinale stehen an und natürlich laufen auch Spiele im Free-TV. Mit dabei auch Real Madrid, der CL Titelverteidiger spielt in dieser Runde gegen FC Bayern München. | News vom 24. April 2018 mehr ...

FC Barcelona gewinnt zum 30. Mal den Königspokal

In Spanien wurde nun der Pokal ausgespielt. Die Copa del Rey sicherte sich Rekordsieger FC Barcelona. Für die Katalanen war es der 30. Erfolg in diesem Wettbewerb, der vierte in Folge. | News vom 22. April 2018 mehr ...

Copa del Rey Finale heute live FC Barcelona gegen FC Sevilla

In Spanien findet bereits an diesem Wochenende das Finale um die Copa del Rey, den Königspokal statt. Rekordpokalsieger FC Barcelona trifft dabei auf den FC Sevilla aus Andalusien. Beide Clubs können | News vom 21. April 2018 mehr ...

Paris Saint-Germain gegen Real Madrid heute live im Free-TV

Das Champions League Rückspiel im Achtelfinale Paris Saint-Germain eggen Real Madrid ist auch live im Free-TV zu sehen. Anpfiff bei der wichtigen Partie für beide Clubs ist um 20.45 Uhr. | News vom 6. März 2018 mehr ...

FC Barcelona demütigt Real Madrid im El Clasico

Den letzten El Clasico 2017 konnte heute FC Barcelona für sich entscheiden. In der Tabelle haben die Katalanen nun 14 Punkte Vorsprung auf Real Madrid. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

El Clasico heute live sehen - Real Madrid empfängt FC Barcelona

In Spanien findet heute das Duell der Giganten, der El Clasico statt. Zum wichtigen Spiel kurz vor Weihnachten empfängt Real Madrid Tabellenführer FC Barcelona. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

El Gordo Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie 2017

Die Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie 2017 stehen fest. Diesmal wurden besonders viele Lose mit der Gewinnzahl von El Gordo in Galicien verkauft. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

Brückentage 2018 - Mehr lange Wochenenden und Freizeit

Wer auch 2018 wieder einige erholsamere längere Wochenende genießen möchte oder mal mit wenigen Urlaubstagen eine ganze Woche frei sollte die Brückentage nutzen. | News vom 13. Oktober 2017 mehr ...
Spanien News | Spanien News nach Themen | Spanien News nach Regionen | Spanien News Fußball

Werbung

Aktuelle Artikel im Spanien Magazin

Alexander von Humboldt Sein Aufenthalt in Spanien und Teneriffa

Biographie des Naturforschers Alexander von Humboldt. Seine Forschungsreise in die spanische Kolonien nach Südamerika führten ihn und seinen Begleiter Aime Bonpland durch Spanien und auf Teneriffa. Alexander von Humboldt

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie
Spanien Bilder 2019 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Formel 1 Rennen in Grand Prix San Marino in Imola: Rennbericht