Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Bilder » News » Luftraumsperrung wegen Vulkanasche - Touristen werden trotzdem von Gran Canaria und Mallorca zurückgeholt (18. April 2010)

Luftraumsperrung wegen Vulkanasche - Touristen werden trotzdem von Gran Canaria und Mallorca zurückgeholt

Werbung:

Die Urlauber, die wegen der Luftraumsperrung über Deutschland auf Gran Canaria und Mallorca fest sitzen, werden nun per Flugzeug und Bus nach Hause gebracht. Per Kurzflug geht es aufs spanische Festland.

Mehrere Zehntausend Urlauber sitzen derzeit auf den spanischen Inseln Mallorca und Gran Canaria fest. Wegen der Luftraumsperrung über Europa sind schon seit Freitag keine Flüge mehr zurück nach Deutschland, England oder Skandinavien möglich. Einige Reiseveranstalter holen die Urlauber nun unabhängig von einer Aufhebung dieser Sperrung zurück, sie lassen ihre Kunden nun per Flugzeug auf das spanische Festland bringen und von dort mit dem Bus weiter befördern.
Am Samstagabend startete eine erste solche Aktion auf Mallorca. Die TUI hat die Initiative ergriffen und mehr als 500 Mallorca-Urlauber zunächst mit dem Flieger nach Barcelona bringen lassen, innerspanische Flüge sind nämlich weiterhin noch möglich. In Barcelona durften die Urlauber dann eine Nacht im Hotel verbringen ehe es auf eine etwa 20 Stunden dauernde Fahrt im Bus quer durch Frankreich Richtung Frankfurt am Main ging. Von dort sollen die Urlauber auf die Bahn verteilt werden.
Auch von Gran Canaria, hier sollen 20.000 Urlauber aus aller Welt fest sitzen, wurden die ersten Touristen zurückgeholt. Sie wurden zunächst per Flugzeug nach Alicante an die Costa Blanca gebracht. Auch hier warteten bereits Busse auf die Reisegäste für die Weiterfahrt nach Deutschland.
Bei der Heimholung der durch den Vulkanausbruch auf Island gestrandeten Touristen kann die TUI allerdings nur auf Flugzeuge setzen, die sich noch auf geöffneten Flugzeugen befinden. Wie lange die Rückholaktion weiter geführt wird ist noch nicht bekannt. Da das Flugverbot über Deutschland aber heute verlängert wurde und nun bis mindestens 20 Uhr keine Starts und Landungen auf deutschen Flughäfen möglich sind, wird die TUI wohl noch einige Urlauber über den Umweg Kurzflug nach Hause holen.

News Luftraumsperrung wegen Vulkanasche - Touristen werden trotzdem von Gran Canaria und Mallorca zurückgeholt vom 18. April 2010

Aktuelle News aus Spanien

FC Barcelona demütigt Real Madrid im El Clasico

Den letzten El Clasico 2017 konnte heute FC Barcelona für sich entscheiden. In der Tabelle haben die Katalanen nun 14 Punkte Vorsprung auf Real Madrid. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

El Clasico heute live sehen - Real Madrid empfängt FC Barcelona

In Spanien findet heute das Duell der Giganten, der El Clasico statt. Zum wichtigen Spiel kurz vor Weihnachten empfängt Real Madrid Tabellenführer FC Barcelona. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

El Gordo Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie 2017

Die Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie 2017 stehen fest. Diesmal wurden besonders viele Lose mit der Gewinnzahl von El Gordo in Galicien verkauft. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

Brückentage 2018 - Mehr lange Wochenenden und Freizeit

Wer auch 2018 wieder einige erholsamere längere Wochenende genießen möchte oder mal mit wenigen Urlaubstagen eine ganze Woche frei sollte die Brückentage nutzen. | News vom 13. Oktober 2017 mehr ...

FC Barcelona gewinnt Geisterspiel gegen UD Las Palmas

In der ersten Halbzeit tat sich FC Barcelona so ganz ohne Zuschauer sichtlich schwer gegen Außenseiter UD Las Palmas de Gran Canaria. Im zweiten Durchgang platzte dann aber nicht nur bei Lionel Messi der Torknoten. | News vom 1. Oktober 2017 mehr ...

FC Barcelona gegen UD Las Palmas Keine Absage - Geisterspiel ohne Zuschauer

Das Spiel FC Barcelona gegen UD Las Palmas findet zwar trotz Spekulationen über eine Absage statt. Allerdings ist die Partie in Katalonien eine Geisterspiel. Zuschauer wurden nicht ins Camp Nou gelassen. | News vom 1. Oktober 2017 mehr ...

Real Madrid nach Niederlage sieben Punkte hinter FC Barcelona

In Spanien hat sich Real Madrid an diesem Spieltag erneut eine Niederlage geleistet. Cristiano Ronaldo und Co. haben nun schon sieben Punkte Rückstand auf FC Barcelona. | News vom 21. September 2017 mehr ...

Waldbrand auf Gran Canaria

Heute brach im Inselinneren von Gran Canaria ein Waldbrand aus. Am Cruze de Tejeda stehen mehrere Hektar Wald- und Buschland in Flammen. Anwohner wurden evakuiert. | News vom 20. September 2017 mehr ...

Mesut Özil zum FC Barcelona?

Heute Nacht könnte es noch zu einem spektakulären Wechsel kommen. Mesut Özil, bis 2013 noch bei Real Madrid, könnte in dieser Saison zum FC Barcelona wechseln. | News vom 1. September 2017 mehr ...

Champions League Auslosung heute live im Free-TV

Gleich vier Clubs aus Spanien sind heute bei der Auslosung der Champions League Gruppenphase mit dabei. Los geht es mit dieser dann im September. | News vom 24. August 2017 mehr ...
Spanien News | Spanien News nach Themen | Spanien News nach Regionen | Spanien News Fußball

Werbung

Aktuelle Artikel im Spanien Magazin

Alexander von Humboldt Sein Aufenthalt in Spanien und Teneriffa

Biographie des Naturforschers Alexander von Humboldt. Seine Forschungsreise in die spanische Kolonien nach Südamerika führten ihn und seinen Begleiter Aime Bonpland durch Spanien und auf Teneriffa. Alexander von Humboldt

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie
Spanien Bilder 2018 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Luftraumsperrung wegen Vulkanasche - Touristen werden trotzdem von Gran Canaria und Mallorca zurückgeholt