Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Bilder » News » Spanien Atommüll heiß begehrt (24. Januar 2010)

Spanien Atommüll heiß begehrt

Werbung:

In Spanien läuft derzeit eine Ausschreibung für die Suche nach einem Atommüll-Lager. Der strahlende Müll aus spanischen Atomkraftwerken ist bei einigen Gemeinden heiß begehrt.

Während in Deutschland über eine Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke kaum noch diskutiert wird, ein paar Umweltschützer regen sich allerdings immer noch auf, denn unter anderem ist ja auch die Frage, was passiert mit dem Atommüll, ist dies in Spanien nicht wirklich ein Problem. Spanien muss dringend eine Lagerstätte für seinen Atommüll aus insgesamt 13 Atomkraftwerken finden, denn ein Abkommen mit Frankreich läuft aus und demnach kommt im nächsten Jahr verseuchtes Gut zurück ins Land. Muss Frankreich den strahlenden Müll länger für Spanien lagern, dann kostet das über 50.000 Euro am Tag.
Also muss nun dringend eine Lösung her, ein Atommüll-Lager soll gebaut werden und normalerweise ist dies etwas, was keine Gemeinde gerne auf dem eigenen Gebiet haben möchte. Nicht so derzeit in Spanien, offenbar angetrieben von der Wirtschaftskrise stehen die Gemeinden nun Schlange bei der spanischen Regierung. Neben dem strahlendem Abfall aus den spanischen Atomkraftwerken winken auch noch Investitionen von bis zu einer Milliarden Euro, fünfhundert Arbeitsplätze sollen entstehen und als Zugabe gibt es noch einen Technologiepark obendrauf.
Zu Zeit läuft die Bewerbungsfrist. Wer als strahlender Sieger am Ende den Zuschlag für die Lagerstätte erhält, ist derzeit noch völlig offen. Beworben hat sich unter anderem auch die Gemeinde Merindad de Cuesta-Urria. Gleich in der Nähe liegt das älteste noch in Betrieb befindlichen Kernkraftwerke Spaniens in Garoña. Die Abschaltung ist für 2013 vorgesehen. Die Müllhalde für den Atomabfall aus allen spanischen Kernkraftwerken wäre hier wohl ein lukrativer Ersatz, wenn es wirklich so weit kommt.
Einigen Gemeinden, so auch Merindad, werden aber wohl keine Chance mit ihrer Bewerbung haben. Gegen Merindad spricht die Nähe zum Baskenland. Da müsste man sich nicht nur mit Atomkraftgegnern rumschlagen, sollte es an den Bau gehen, auch mit Terrordrohungen der ETA wäre zu rechnen. Einige Gemeinden sind willig, aber die jeweilige Landesregierung möchte ein solches Endlager nicht im eigenen Gebiet haben. Vor allem dort, wo die spanischen Grünen, wie in Katalonien, mit in der Regierung sitzen, ist damit kaum auf ein Ja von oben zu hoffen.
Nicht mit bieten können im Übrigen die Gemeinden auf den spanischen Inseln wie Mallorca oder Gran Canaria. Bei der Ausschreibung für die strahlende Müllhalde wurde ausdrücklich Wert auf eine gute Infrastruktur gelegt, eine Zugverbindung zum spanischen Festland können weder die Balearen noch die Kanaren vorweisen.
Atomkraftwerke in Spanien

News Spanien Atommüll heiß begehrt vom 24. Januar 2010

Aktuelle News aus Spanien

FC Barcelona demütigt Real Madrid im El Clasico

Den letzten El Clasico 2017 konnte heute FC Barcelona für sich entscheiden. In der Tabelle haben die Katalanen nun 14 Punkte Vorsprung auf Real Madrid. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

El Clasico heute live sehen - Real Madrid empfängt FC Barcelona

In Spanien findet heute das Duell der Giganten, der El Clasico statt. Zum wichtigen Spiel kurz vor Weihnachten empfängt Real Madrid Tabellenführer FC Barcelona. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

El Gordo Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie 2017

Die Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie 2017 stehen fest. Diesmal wurden besonders viele Lose mit der Gewinnzahl von El Gordo in Galicien verkauft. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

Brückentage 2018 - Mehr lange Wochenenden und Freizeit

Wer auch 2018 wieder einige erholsamere längere Wochenende genießen möchte oder mal mit wenigen Urlaubstagen eine ganze Woche frei sollte die Brückentage nutzen. | News vom 13. Oktober 2017 mehr ...

FC Barcelona gewinnt Geisterspiel gegen UD Las Palmas

In der ersten Halbzeit tat sich FC Barcelona so ganz ohne Zuschauer sichtlich schwer gegen Außenseiter UD Las Palmas de Gran Canaria. Im zweiten Durchgang platzte dann aber nicht nur bei Lionel Messi der Torknoten. | News vom 1. Oktober 2017 mehr ...

FC Barcelona gegen UD Las Palmas Keine Absage - Geisterspiel ohne Zuschauer

Das Spiel FC Barcelona gegen UD Las Palmas findet zwar trotz Spekulationen über eine Absage statt. Allerdings ist die Partie in Katalonien eine Geisterspiel. Zuschauer wurden nicht ins Camp Nou gelassen. | News vom 1. Oktober 2017 mehr ...

Real Madrid nach Niederlage sieben Punkte hinter FC Barcelona

In Spanien hat sich Real Madrid an diesem Spieltag erneut eine Niederlage geleistet. Cristiano Ronaldo und Co. haben nun schon sieben Punkte Rückstand auf FC Barcelona. | News vom 21. September 2017 mehr ...

Waldbrand auf Gran Canaria

Heute brach im Inselinneren von Gran Canaria ein Waldbrand aus. Am Cruze de Tejeda stehen mehrere Hektar Wald- und Buschland in Flammen. Anwohner wurden evakuiert. | News vom 20. September 2017 mehr ...

Mesut Özil zum FC Barcelona?

Heute Nacht könnte es noch zu einem spektakulären Wechsel kommen. Mesut Özil, bis 2013 noch bei Real Madrid, könnte in dieser Saison zum FC Barcelona wechseln. | News vom 1. September 2017 mehr ...

Champions League Auslosung heute live im Free-TV

Gleich vier Clubs aus Spanien sind heute bei der Auslosung der Champions League Gruppenphase mit dabei. Los geht es mit dieser dann im September. | News vom 24. August 2017 mehr ...
Spanien News | Spanien News nach Themen | Spanien News nach Regionen | Spanien News Fußball

Werbung

Aktuelle Artikel im Spanien Magazin

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus

Gran Canaria Miniaturkontinent und Insel des Ewigen Frühlings

Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanaren und bei Touristen, Langzeiturlaubern und Auswanderern sehr beliebt. Die Insel des ewigen Frühlings trägt ihren Namen zu Recht. Gran Canaria

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie
Spanien Bilder 2018 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Spanien Atommüll heiß begehrt