Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Bilder » News » FC Barcelona und Lionel Messi sind Nummer eins (24. Juni 2009)

FC Barcelona und Lionel Messi sind Nummer eins

Werbung:

FC Barcelona und Lionel Messi lagen in der letzten Saison im Punkto Medienwirksamkeit vor Manchester United auf Platz eins. Real Madrid erreichte nur Platz fünf. Das ergibt die Studie der Universität von Navarra.

FC Barcelona und Lionel Messi sind die Nummer eins, zumindest was ihre Medien Wirksamkeit angeht. Nach einer Studie der Universität von Navarra ist FC Barcelona der medienwirksamste Club der Welt, nach der universitären Meßlatte kommen die Katalanen auf 86,2 Punkte und verweisen damit Champions League Finalist Manchester United auf Rang zwei (86 Punkte). In der Rangliste der Clubs liegt Real Madrid mit 48,5 Punkten nur auf Platz fünf, davor kommen noch FC Chelsea London (58,5 Punkte) und Inter Mailand mit 49,8 Punkten.
Bei den Spielern hat Lionel Messi Cristiano Ronaldo im Punkto Medienwirksamkeit vom ersten Platz verdrängt. Der Argentinier kommt auf 21,9 Punkte, Weltfußballer Ronaldo nur auf 21 Punkte.
In der Top 20 der Medienwirksamsten Spielern liegen gleich fünf Fußballer des FC Barcelona. Lionel Messi führt die Liste an, Thierry Henry ist Achter und Samuel Eto’o Neunter, also gleich drei Fußballer in der Top 10. Xavi wird auf Platz 15 geführt und Andres Iniesta auf Rang 19.
Für die Rangliste der Medienwirksamkeit und Medienpräsenz von Clubs und Spielern wertete die Forschungsgruppe der Universität Navarra Zeitungen und Webseiten der letzten Saison aus. Zusammengestellt wurde die Untersuchung von einer Gruppe von Betriebswirtschaftlern. Die Untersuchung betrifft den Zeitraum 2008/2009, also die letzte Saison, in der FC Barcelona das Triple holte. Im Juni 2009 dürften Real Madrid und der Rekordtransfer von Cristiano Ronaldo die Medienpräsenz bestimmt haben. Es ist das erste Mal, dass FC Barcelona in dieser Studie den ersten Platz belegt.
Die gleiche Studie errechnet anhand der gewonnen Daten auch den Marktwert von Fußballern. Demnach wäre Cristiano Ronaldo zwar der teuerste Spieler, für ihn soll der Marktwert aber nur bei 82 Millionen Euro liegen, zwei Millionen Euro mehr, als für Lionel Messi. Auf Platz drei in dieser Liste landet Fernando Torres mit 67 Millionen Euro.
FC Barcelona Saison 2009/2010

News FC Barcelona und Lionel Messi sind Nummer eins vom 24. Juni 2009

Aktuelle News aus Spanien

FC Barcelona demütigt Real Madrid im El Clasico

Den letzten El Clasico 2017 konnte heute FC Barcelona für sich entscheiden. In der Tabelle haben die Katalanen nun 14 Punkte Vorsprung auf Real Madrid. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

El Clasico heute live sehen - Real Madrid empfängt FC Barcelona

In Spanien findet heute das Duell der Giganten, der El Clasico statt. Zum wichtigen Spiel kurz vor Weihnachten empfängt Real Madrid Tabellenführer FC Barcelona. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

El Gordo Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie 2017

Die Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie 2017 stehen fest. Diesmal wurden besonders viele Lose mit der Gewinnzahl von El Gordo in Galicien verkauft. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

Brückentage 2018 - Mehr lange Wochenenden und Freizeit

Wer auch 2018 wieder einige erholsamere längere Wochenende genießen möchte oder mal mit wenigen Urlaubstagen eine ganze Woche frei sollte die Brückentage nutzen. | News vom 13. Oktober 2017 mehr ...

FC Barcelona gewinnt Geisterspiel gegen UD Las Palmas

In der ersten Halbzeit tat sich FC Barcelona so ganz ohne Zuschauer sichtlich schwer gegen Außenseiter UD Las Palmas de Gran Canaria. Im zweiten Durchgang platzte dann aber nicht nur bei Lionel Messi der Torknoten. | News vom 1. Oktober 2017 mehr ...

FC Barcelona gegen UD Las Palmas Keine Absage - Geisterspiel ohne Zuschauer

Das Spiel FC Barcelona gegen UD Las Palmas findet zwar trotz Spekulationen über eine Absage statt. Allerdings ist die Partie in Katalonien eine Geisterspiel. Zuschauer wurden nicht ins Camp Nou gelassen. | News vom 1. Oktober 2017 mehr ...

Real Madrid nach Niederlage sieben Punkte hinter FC Barcelona

In Spanien hat sich Real Madrid an diesem Spieltag erneut eine Niederlage geleistet. Cristiano Ronaldo und Co. haben nun schon sieben Punkte Rückstand auf FC Barcelona. | News vom 21. September 2017 mehr ...

Waldbrand auf Gran Canaria

Heute brach im Inselinneren von Gran Canaria ein Waldbrand aus. Am Cruze de Tejeda stehen mehrere Hektar Wald- und Buschland in Flammen. Anwohner wurden evakuiert. | News vom 20. September 2017 mehr ...

Mesut Özil zum FC Barcelona?

Heute Nacht könnte es noch zu einem spektakulären Wechsel kommen. Mesut Özil, bis 2013 noch bei Real Madrid, könnte in dieser Saison zum FC Barcelona wechseln. | News vom 1. September 2017 mehr ...

Champions League Auslosung heute live im Free-TV

Gleich vier Clubs aus Spanien sind heute bei der Auslosung der Champions League Gruppenphase mit dabei. Los geht es mit dieser dann im September. | News vom 24. August 2017 mehr ...
Spanien News | Spanien News nach Themen | Spanien News nach Regionen | Spanien News Fußball

Werbung

Aktuelle Artikel im Spanien Magazin

Alexander von Humboldt Sein Aufenthalt in Spanien und Teneriffa

Biographie des Naturforschers Alexander von Humboldt. Seine Forschungsreise in die spanische Kolonien nach Südamerika führten ihn und seinen Begleiter Aime Bonpland durch Spanien und auf Teneriffa. Alexander von Humboldt

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie
Spanien Bilder 2018 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang FC Barcelona und Lionel Messi sind Nummer eins