Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Bilder » News » Trauriger Jahrestag in Spanien (19. Juni 2007)

Trauriger Jahrestag in Spanien

Werbung:

Morgen jährt sich in Spanien der Tag zum 20. Mal, an dem die baskische Terrororganisation ETA einen ihrer blutigen Anschläge überhaupt durchgeführt hat. Am 20. Juni 1987 forderte ein Anschlag mit einer Autobombe auf ein Kaufhaus in Barcelona (Katalon

Morgen jährt sich in Spanien der Tag zum 20. Mal, an dem die baskische Terrororganisation ETA einen ihrer blutigen Anschläge überhaupt durchgeführt hat. Am 20. Juni 1987 forderte ein Anschlag mit einer Autobombe auf ein Kaufhaus in Barcelona (Katalonien) 21 Tote und 45 Verletzte. Noch im gleichen Jahr schlug die ETA noch einmal zu. Am 11. Dezember 1987 ließ die terroristische Organisation vor der Kaserne der Guardia Civil in Saragossa eine weitere Autobombe hochgehen, dabei kamen elf Menschen ums Leben. Unter den Todesopfern in Saragossa (Aragon) waren vier Mädchen im Alter von drei bis sieben Jahren, drei Frauen und vier Polizeibeamte. Bei ihrem Kampf für ein von Spanien unabhängiges Baskenland tötete die ETA über 800 Menschen, die letzten beiden kamen im Dezember 2006 ums Leben, als die ETA ihre selbst ausgerufene Waffenruhe, die inzwischen auch offiziell von ihr beendet wurde, unterbrach und eine Autobombe am Flughafen von Madrid zündete. Dabei kamen zwei Männer ums Leben.
Der Anschlag der ETA in Barcelona hatte sich gegen ein Gebäude der Supermarktkette Hipercor in der Avenida Meridiana in Barcelona gerichtet. Das erste Mal in der Geschichte der ETA waren alle Todesopfer Zivilisten. Bei dem tödlichen Anschlag hatte die ETA 30 Kilogramm Sprengstoff und einhundert Liter leicht entzündbare Flüssigkeit in ein gestohlenes Auto versteckt. Das Auto war auf einen Parkdeck des Supermarktes abgestellt worden, die Autobombe ging um 16.12 Uhr hoch. Zum Zeitpunkt des feigen Anschlages hatten sich hundert Angestellte und etwa 500 einkaufende Menschen in dem Gebäude aufgehalten.
Vor dem Anschlag war ein Anruf bei den Behörden eingegangen, der vor dem Anschlag in dem Supermarkt gewarnt hatte. Daraufhin war das Gebäude von Sicherheitskräften in Augenschein genommen worden, die aber nichts Verdächtiges bemerken konnten. Daraufhin wurde auf eine Räumung des Gebäudes verzichtet, da man von einem Fehlalarm ausging. Wohl auch, weil die ETA bis zu diesem Zeitpunkt keine Anschläge auf rein zivile Ziele unternommen hatte. Die Explosion, die einen Krater in den Boden und ein Loch in das Dach riss, löste eine Feuerwelle aus, in dem die meisten der Todesopfer erstickten. Drei Mitglieder der ETA konnten später verhaftet werden, sie wurden zu hohen Haftstrafen verurteilt.
Morgen wird in Barcelona an die Opfer des Anschlages gedacht. Neben den Opfervereinigungen werden auch der Bürgermeister von Barcelona und hochrangige Regierungsmitglieder von Katalonien daran teilnehmen. Für die spanische Regierung nimmt der Innenminister Alfredo Pérez Rubalcaba teil.

News Trauriger Jahrestag in Spanien vom 19. Juni 2007

Aktuelle News aus Spanien

Brückentage 2018 - Mehr lange Wochenenden und Freizeit

Wer auch 2018 wieder einige erholsamere längere Wochenende genießen möchte oder mal mit wenigen Urlaubstagen eine ganze Woche frei sollte die Brückentage nutzen. | News vom 13. Oktober 2017 mehr ...

FC Barcelona gewinnt Geisterspiel gegen UD Las Palmas

In der ersten Halbzeit tat sich FC Barcelona so ganz ohne Zuschauer sichtlich schwer gegen Außenseiter UD Las Palmas de Gran Canaria. Im zweiten Durchgang platzte dann aber nicht nur bei Lionel Messi der Torknoten. | News vom 1. Oktober 2017 mehr ...

FC Barcelona gegen UD Las Palmas Keine Absage - Geisterspiel ohne Zuschauer

Das Spiel FC Barcelona gegen UD Las Palmas findet zwar trotz Spekulationen über eine Absage statt. Allerdings ist die Partie in Katalonien eine Geisterspiel. Zuschauer wurden nicht ins Camp Nou gelassen. | News vom 1. Oktober 2017 mehr ...

Real Madrid nach Niederlage sieben Punkte hinter FC Barcelona

In Spanien hat sich Real Madrid an diesem Spieltag erneut eine Niederlage geleistet. Cristiano Ronaldo und Co. haben nun schon sieben Punkte Rückstand auf FC Barcelona. | News vom 21. September 2017 mehr ...

Waldbrand auf Gran Canaria

Heute brach im Inselinneren von Gran Canaria ein Waldbrand aus. Am Cruze de Tejeda stehen mehrere Hektar Wald- und Buschland in Flammen. Anwohner wurden evakuiert. | News vom 20. September 2017 mehr ...

Mesut Özil zum FC Barcelona?

Heute Nacht könnte es noch zu einem spektakulären Wechsel kommen. Mesut Özil, bis 2013 noch bei Real Madrid, könnte in dieser Saison zum FC Barcelona wechseln. | News vom 1. September 2017 mehr ...

Champions League Auslosung heute live im Free-TV

Gleich vier Clubs aus Spanien sind heute bei der Auslosung der Champions League Gruppenphase mit dabei. Los geht es mit dieser dann im September. | News vom 24. August 2017 mehr ...

Nächster El Clasico erst im Dezember - Real Madrid gegen FC Barcelona kurz vor Weihnachten

Die spanische Liga startet heute und im Dezember steht dann auch das nächste El Clascio Spiel, das Duell zwischen Real Madrid und FC Barcelona auf dem Spielplan. El Clascio Termine und Termine für die Duelle gegen Atletico Madrid. | News vom 18. August 2017 mehr ...

Spanische Liga startet heute in neue Saison - Real Madrid und FC Barcelona erst am Sonntag

Auch in Spanien geht es heute mit Erstligafußball los. Allerding startet Meister Real Madrid erst am Sonntag in die neue Saison. Dann spielt auch FC Barcelona. Den Anfang macht heute die Partie CD Leganes gegen Deportivo Alaves. | News vom 18. August 2017 mehr ...

Mindestens 13 Tote bei Terroranschlag in Barcelona - Festnahme nach Anschlag

In der spanischen Stadt Barcelona hat es heute einen Anschlag gegeben. Dabei kamen mindestens 13 Menschen ums Leben als ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gefahren wurde. | News vom 17. August 2017 mehr ...
Spanien News | Spanien News nach Themen | Spanien News nach Regionen | Spanien News Fußball

Werbung

Aktuelle Artikel im Spanien Magazin

Gran Canaria Miniaturkontinent und Insel des Ewigen Frühlings

Gran Canaria ist die drittgrößte Insel der Kanaren und bei Touristen, Langzeiturlaubern und Auswanderern sehr beliebt. Die Insel des ewigen Frühlings trägt ihren Namen zu Recht. Gran Canaria

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus

Spanische Königsfamilie

Der spanischen Königsfamilie gehören 16 Mitglieder an. Familienoberhaupt ist König Juan Carlos I. von Spanien. Es gibt aber auch zahlreiche Prinzen und Prinzessinnen im spanischen Köningshaus. Spanische Königsfamilie
Spanien Bilder 2017 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Trauriger Jahrestag in Spanien