Spanien | Bilder | Regionen | Infos | Geschichte | Fußball in Spanien | Lexikon | Fiestas | Spanien News
Spanien Bilder » News » Formel 1 Großer Preis von Frankreich Rennbericht (16. Juli 2006)

Formel 1 Großer Preis von Frankreich Rennbericht

Werbung:

Rennbericht vom Großen Preis von Frankreich. Das Formel 1 Rennen gewann Michael Schumacher im Ferrari vor Fernando Alonso im Renault.

34 Grad Lufttemperatur, 51 Grad Streckentemperatur und 32 Prozent Luftfeuchtigkeit in Magny-Cours. Michael Schumacher (Ferrari) konnte den Großen Preis von Frankreich bereits sieben Mal gewinnen, Weltmeister Fernando Alonso (Spanien, Renault) möchte hier das Triple schaffen und nach dem Formel 1 Rennen in Spanien (Heimat), dem Rennen in Großbritannien (Wohnort) auch den Renault-Heim-Grand-Prix gewinnen. In das Rennen startet Michael Schumacher von der Pole, neben sich sein Teamkollegen Felipe Massa. Fernando Alonso startet von Position drei. Ralf Schumacher lag auf Startplatz fünf, Nico Rosberg wegen einem Motorwechsel auf Platz 19.
In der Formel 1 Fahrerwertung führt vor dem Rennen Fernando Alonso mit 88 Punkten vor Michael Schumacher 69 Punkte an. In der Konstrukteurswertung hat Renault 131 Punkte, Ferrari 105 Punkte.
Beim Start kam Michael Schumacher gut weg, Felipe Massa kann sich in der ersten Kurve mit etwas Mühe gegen Alonso durchsetzen. Der zweite Spanier im Feld, Pedro de la Rosa liegt auf neun, Heidfeld auf 10. Bereits in der ersten Runde fällt Takuma Sato (Aguri Honda) aus. Bereits drei Runden später eine erneute Attacke von Fernando Alonso auf Felipe Massa, der sich aber wieder behaupten kann. Michael Schumacher führt vor Felipe Massa, Fernando Alonso, Kimi Räikkönen, Ralf Schumacher, Fisichella und Mark Weber das Fahrerfeld an. In der zwölften Runde muss der Portugiesische Fahrer Monteiro nach einem Zwischenfall, bei dem sein Formel 1 Wagen von der Strecke abkommt, in die Box. In der 14. Runde fährt Michael Schumacher 1:17er Zeiten und ist damit schneller als seine Kollegen. Sein Vorsprung auf Felipe Massa beträgt bereits 6,405 Sekunden auf Fernando Alonso bereits 8,284 Sekunden.
In der 15. Runde kommt Felipe Massa in die Box, er kann sich als siebter hinter Fisichella wieder einordnen. Ferrari scheint auf eine Drei-Stopp-Strategie aus zu sein. In der 17. Runde gehen dann Fernando Alonso und Kimi Räikkönen zum Tanken. Es führt nun Michael Schumacher vor Jarno Trulli und Ralf Schumacher. In der 18. Runde kommt dann Michael Schumacher in die Box, die Standzeit gerade mal 6,7 Sekunden. Nun führen Jarno Trulli und Ralf Schumacher das Feld vor Michael Schumacher, Felipe Massa und Fernando Alonso an. Nick Heidfeld ist neunter, hat aber noch nicht getankt.
In der 19. Runde scheidet Barrichello nach einem Problem aus. Nachdem auch Trulli in die Box geht, führt Ralf Schumacher vor seinem Bruder Michael das Feld an. Er ist allerdings noch nicht in der Box gewesen. In der 22. Runde geht dann auch Ralf Schumacher in die Box, der über 17 Sekunden andauert. Ralf verliert zehn wertvolle Sekunden und kommt nur als 7. wieder auf die Strecke zurück. Schumacher führt nun vor Massa und Alonso das Feld wieder an. Sein Vorsprung auf Massa beträgt 6,182 Sekunden, der Vorsprung auf Alonso 11,193 Sekunden.
In der 43 Runde ist der Rückstand von Alonso auf Michael Schumacher auf über 14 Sekunden angewachsen. In der 44. Runde kommt Massa zum zweiten Stopp in die Box und kommt hinter Alonso vor Trulli als dritter wieder auf die Strecke. Zur Halbzeit in der 35. Runde beträgt Michael Schumachers Vorsprung auf Alonso bereits über 16 Sekunden, allerdings ist Schumacher auf einer drei Stopp Strategie unterwegs, während Renault nur zwei mal Tanken wird. In der 38. Runde kommt Michael Schumacher zum zweiten Mal zum Tanken, der Stopp dauerte 6,4 Sekunden, es reicht nicht. Er kommt hinter Alonso und vor Felipe Massa als zweiter wieder auf die Strecke.
In der 39. Minute ein Dreher von Mark Weber nach einem Reifenschaden hinten links. Er schafft es aber seinen Formel 1 Boliden in die Box zurückzufahren. Bis zur 42. Runde führt Alonso vor Michael Schumacher und Felipe Massa das Feld an. Dann geht er zum zweiten und letzten Mal in die Box. Schumacher muss nun einen Vorsprung für seinen dritten Boxenstopp herausfahren. Ralf Schumacher liegt hinter Fisichella auf Rang fünf, hinter sich Kimi Raikkönen und Pedro de la Rosa. Nick Heidfeld liegt auf Platz acht und wäre damit noch in den Punkten. Rosberg liegt nur auf Platz 15.
Mark Webber nimmt nach seinem Reifenschaden wieder am Rennen teil. Er hat allerdings sechs Runden Rückstand auf die Spitzengruppe.
Michael Schumacher fährt eine schnelle Runde nach der anderen und kann bis zur 50. Runde den Vorsprung auf über 30 Sekunden auf Fernando Alonso ausbauen. Massa liegt nur zehn Sekunden vor Alonso. Massa muss in der 53. Runde in die Box, damit ist Fernando Alonso zweiter hinter Michael Schumacher. Die Ferrari-Strategie mit einem Doppelsieg Fernando Renault vier Punkte in der WM-Wertung abzunehmen, geht wohl nicht auf. In der 55 Runde geht auch Michael Schumacher zu seinen letzten Boxenstopp und erhält noch einmal frische Reifen. Er kommt vor Fernando Alonso wieder auf die Strecke. In der 59. Runde muss Mark Webber endgültig aussteigen.
Nick Heidfeld auf Rang acht ist eine Runde hinter Michael Schumacher zurück. Der siebte, Pedro de la Rosa hat über eine Minute Rückstand auf den Führenden. Massa hat über fünf Sekunden Rückstand auf Alonso, er wird es wohl nicht mehr schaffen den Weltmeister aus Spanien zu überholen. Der Vorsprung zehn Runden vor Schluss von Rekordweltmeister Schumacher liegt bei bequemen 17 Sekunden. Der Ferrari-Pilot kann langsam anfangen seinen Formel-1 Boliden für das nächste Rennen in zwei Wochen in Hockenheim zu schonen.
Michael Schumacher geht als erster über die Ziellinie und sichert sich zehn WM-Punkte. Fernando Alonso wird zweiter und Felipe Massa dritter. Es ist der 88. Formel 1 Sieg für Michael Schumacher.
Für Michael Schumacher ist Frankreich die erfolgreichste Formel-1 Rennstrecke. Hier konnte er bereits acht Mal gewinnen.
Formel 1 Ergebnis:
1.Michael Schumacher (Deutschland, Ferrari)
2.Fernand Alonso (Spanien, Renault)17
3.Felipe Massa (Brasilien, Ferrari)23
4.Ralf Schumacher (Deutschland, Toyota)36
5.Kimi Räikkönen (Finnland, McLaren-Mercedes)38
6.Giancarlo Fisichella (Italien, Renault)48
7.Pedro de La Rosa (Spanien, McLaren-Mercedes)62
8.Nick Heidfeld (Deutschland, BMW)+ 1 Runde
9.David Coulthard (Großbritannien, Red Bull)+ 1 Runde
10.Scout Speed (USA, Toro Rosso)+ 1 Runde
11.Jacques Villeneuve (Kanada, BMW)+ 1 Runde
12.Christian Klien (Österreich, Red Bull)+ 1 Runde
13.Viantano Liuzzi (Italien, Toro Rosso)+ 1 Runde
14.Nico Rosberg (Deutschland, Williams)+ 1 Runde
15.Christijan Albers (Niederlande, MF1Racing)+ 1 Runde
16.Franck Montagny (Frankreich, Super Aguri)+ 1 Runde
Michael Schumacher gewinnt Großen Preis von Frankreich

Großer Preis von Spanien


News Formel 1 Großer Preis von Frankreich Rennbericht vom 16. Juli 2006

Aktuelle News aus Spanien

FC Barcelona ist vorzeitig Meister

Der Meister in Spanien steht fest. FC Barcelona sicherte sich seinen 25. Meistertitel der spanischen Liga mit einem Auswärtssieg bei Deportivo La Coruña in Galicien. | News vom 30. April 2018 mehr ...

FC Bayern München gegen Real Madrid heute live im Free-TV

Im Champions League Halbfinale kommt es heute zum Duell FC Bayern München gegen Real Madrid. Das wichtige Spiel um den Einzug ins Finale 2018 ist auch live im Free-TV zu sehen. | News vom 25. April 2018 mehr ...

Champions League Halbfinale live im Free-TV

Die Champions League Halbfinale stehen an und natürlich laufen auch Spiele im Free-TV. Mit dabei auch Real Madrid, der CL Titelverteidiger spielt in dieser Runde gegen FC Bayern München. | News vom 24. April 2018 mehr ...

FC Barcelona gewinnt zum 30. Mal den Königspokal

In Spanien wurde nun der Pokal ausgespielt. Die Copa del Rey sicherte sich Rekordsieger FC Barcelona. Für die Katalanen war es der 30. Erfolg in diesem Wettbewerb, der vierte in Folge. | News vom 22. April 2018 mehr ...

Copa del Rey Finale heute live FC Barcelona gegen FC Sevilla

In Spanien findet bereits an diesem Wochenende das Finale um die Copa del Rey, den Königspokal statt. Rekordpokalsieger FC Barcelona trifft dabei auf den FC Sevilla aus Andalusien. Beide Clubs können | News vom 21. April 2018 mehr ...

Paris Saint-Germain gegen Real Madrid heute live im Free-TV

Das Champions League Rückspiel im Achtelfinale Paris Saint-Germain eggen Real Madrid ist auch live im Free-TV zu sehen. Anpfiff bei der wichtigen Partie für beide Clubs ist um 20.45 Uhr. | News vom 6. März 2018 mehr ...

FC Barcelona demütigt Real Madrid im El Clasico

Den letzten El Clasico 2017 konnte heute FC Barcelona für sich entscheiden. In der Tabelle haben die Katalanen nun 14 Punkte Vorsprung auf Real Madrid. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

El Clasico heute live sehen - Real Madrid empfängt FC Barcelona

In Spanien findet heute das Duell der Giganten, der El Clasico statt. Zum wichtigen Spiel kurz vor Weihnachten empfängt Real Madrid Tabellenführer FC Barcelona. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

El Gordo Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie 2017

Die Gewinnzahlen der spanischen Weihnachtslotterie 2017 stehen fest. Diesmal wurden besonders viele Lose mit der Gewinnzahl von El Gordo in Galicien verkauft. | News vom 23. Dezember 2017 mehr ...

Brückentage 2018 - Mehr lange Wochenenden und Freizeit

Wer auch 2018 wieder einige erholsamere längere Wochenende genießen möchte oder mal mit wenigen Urlaubstagen eine ganze Woche frei sollte die Brückentage nutzen. | News vom 13. Oktober 2017 mehr ...
Spanien News | Spanien News nach Themen | Spanien News nach Regionen | Spanien News Fußball

Werbung

Aktuelle Artikel im Spanien Magazin

Christoph Kolumbus

Christoph Kolumbus wurde 1451 geboren. 1506 starb der Seefahrer, der auf der Suche nach dem Westweg nach Indien Amerika entdeckte, verbittert in Valladolid. Sein Stern war in Spanien untergegangen. Christoph Kolumbus

Alexander von Humboldt Sein Aufenthalt in Spanien und Teneriffa

Biographie des Naturforschers Alexander von Humboldt. Seine Forschungsreise in die spanische Kolonien nach Südamerika führten ihn und seinen Begleiter Aime Bonpland durch Spanien und auf Teneriffa. Alexander von Humboldt

Urlaub machen in Spanien – vielseitig und ganzjährig möglich

Spanien - ein vielseitiges Urlaubsland. Wer an Kultur interessiert ist, kommt ebenso auf seine Kosten wie der Badeurlauber. Von Strand direkt ins Museum ist ebenso möglich - allerdings sollte man natürlich nicht gerade im Badeanzug diesen Wechsel wagen. Urlaub machen in Spanien
Spanien Bilder 2019 | Impressum | Inhalt | Spanien Top Bilder | Neue Bilder | Zum Seitenanfang Formel 1 Großer Preis von Frankreich Rennbericht